Mittwoch, 26. Dezember 2012

späte Weihnachtsgrüße

1 Kommentar:

Liebe Leute,
ich habe eine ruhige Minute gefunden, um mich mal wieder um mein Blog zu kümmern. Die letzten Tage bin ich total in den Weihnachtsvorbereitungen und Feiereien versunken, so dass ich Euch leider total vernachlässigt habe. 
Ich hoffe ihr hattet ein paar schöne Weihnachtsfeiertage und genießt auchnoch den heutigen 2. Weihnachtsfeiertag!

Wie man am Foto erkennen kann drehte sich auch an Weihnachten alles ums backen und süße Leckereien.
Ich wurde in dieser Hinsicht auch reich beschenkt. Ich habe eine neue Muffinform (das besondere daran sind die kleinen Spieße in der Form) und einen Teigportionierer bekommen und außerdem noch eine neue Tortenplatte. Super!!! Vielen Dank nochmal an dieser Stelle :-).


Gestern gab es dann zum Kaffee natürlich auch leckere Torte.



Zum Rezept der Baileys Torte geht es über einen Klick auf den Titel des Posts

Samstag, 22. Dezember 2012

22. Lebkuchen Schoko Cupcakes

Keine Kommentare:
Diese Lebkuchen Schoko Cupcakes sind eines meiner diesjährigen Weihnachtsdesserts! Den Teig habe ich mit Lebkuchen Gewürz und Kakao geschmacklich verfeinert. Gefüllt habe ich sie mit leckerer Pflaumenmarmelade, die gibt dem ganzen eine schöne fruchtige Note. Das Topping ist aus weißer Schokoladeund Sahne.Und da in meiner Familie gerne Krokant gegessen wird, durfte der natürlich auch nicht fehlen! :-)

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Freitag, 21. Dezember 2012

21. Himbeerpralinschen

Keine Kommentare:

Zum Geburtstag habe ich ein Set Pralinengabeln geschenkt bekommen. Ich hab mich riesig gefreut und jetzt das ganze auch endlich mal zum Einsatz gebracht. Ich habe mich also an die Herstellung von Pralinen rangewagt und natürlich sollten es süße Himbeerpralinen werden! Die Herstellung war ein echtes Experiment für mich und ich werde wohl nicht das letzte Mal Pralinen gemacht haben aber in nächster Zeit möchte ich lieber backen! ;-)

Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf Pralinenhohlkörper gestoßen. Diese Hohlkörper kann man dann mit Trüffelmasse, Fruchtpüree oder z.B. auch Nougat füllen. Auf der Seite von www.pati-versand.de habe ich alles für die perfekte Pralinenherstellung gefunden.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Donnerstag, 20. Dezember 2012

20. Himbeerlikör

Keine Kommentare:


Bei diesem tristen Wetter draußen, musste ich an den letzten Sommer denken und mir fiel ein, dass ich euch mal von meinem ersten eigenen Likör berichten könnte.
Ich habe diesen Sommer nämlich das erste Mal Likör selbst hergestellt. Ich hatte die Idee, weil ich nach einem kleinen individuellen Gastgeschenk suchte und mir dachte, etwas selbstgemachtes wäre doch klasse!

Da ich ja immer wieder gerne neue Dinge ausprobiere, habe ich mich also dann für selbstgemachten Likör entschieden. Und wie konnte es anders sein, natürlich Himbeerlikör! :-)

Ich habe mich erstmal im Internet nach geeignteten Rezepten umgeschaut und bin dort auch fündig geworden. Da ich absolut keine Ahnung von der Materie hatte, habe ich kein eigenes Rezept entwickelt sondern mich strickt an die Vorgaben gehalten. ;-) Obwohl, ich habe das ganze mit Obstler gemacht und nicht mit Wodka oder Korn...

 Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Mittwoch, 19. Dezember 2012

19. Ausstechplätzchen

Keine Kommentare:


So, nachdem gestern die Kekse absolut in die Hose gegangen sind präsentiere ich heute gelungenere Plätzchen. Ich habe etwas am Rezept gefeilt und jetzt bin ich damit zufrieden. 
 Aus Zeitmangel gibts die Kekse pur und noch nicht dekoriert. Ich denke ich werde sie mit Zuckerguss und Schokolade verfeinern. Ganz klassisch...

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Dienstag, 18. Dezember 2012

18. missglückte Kekse

Keine Kommentare:
Guten Morgen ihr Lieben,
eigentlich wollte ich heute ganz leckere,toll aussehende Kekse präsentieren - aber
sie sind mir gestern einfach komplett misslungen! :-(
 Aus diesem Grund müsst ihr euch heute mit den bisherigen leckeren Dingen aus meiner Adventskalender Serie begnügen!

Liebe grüße vom
 himbeeprinzesschen 

Montag, 17. Dezember 2012

17. Walnusskekse

Keine Kommentare:
Heute ein Keksrezept das ich von meiner Mutter bekommen habe und echt lecker finde. Besondes gut finde ich die Mischung von Nuss und Schokolade, knusprig süß.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Sonntag, 16. Dezember 2012

16. Pesto Croissant

Keine Kommentare:
Heute eine ganz schnelle Nummer...
Beim gestrigen Einkauf dachte ich mir mal wieder etwas herzhaftes zu machen. 
Diese Croissants sind eine ganz einfache unspektakuläre Angelegenheit. Ich bin ein Freund von schnellen unkomplizierten und dennoch interessanten Rezepten.
 Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Samstag, 15. Dezember 2012

15. Bunte Vanille Cake Pops

Kommentare:
Und das Cake Pops Karussell dreht sich weiter...auf gehts in eine neue Runde!
Heute eine neue Variation. Diesmal mit Vanille Geschmack und kunterbunten Zuckerperlen. Das nächste Mal wage ich mich auch mal an eine Schokoladen Glasur. Ich habe nur in der Vergangenheit nicht so gute Erfahrungen mit temperieren von Schokolade gemacht, da muss ich noch ein bisschen üben. Ich hoffe ich werde es irgendwann raus haben und glänzende Schokoglasuren zaubern...Perfektion braucht Zeit! ;-)

Dieses Rezept ist allerdings nicht wie die bisherigen, sondern mit meinem Rührteig Rezept und selbstgemachten Frosting.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Freitag, 14. Dezember 2012

14. Heidesand mit Meersalz

Keine Kommentare:

Gestern habe ich im Internet nach einem schnellen und einfachen Plätzchenrezept gesucht. Ich habe meiner Mutter nämlich versprochen, dass ich zu Weihnachten eine gefüllte Keksdose mitbringe. Und Versprechen sollte man schließlich halten :-)
Wie ihr seht bin ich fündig geworden.
Ein schnelles, einfaches und leckeres Plätzchenrezept!

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Donnerstag, 13. Dezember 2012

13. Bratapfel mit Vanillesoße

Keine Kommentare:
Ich habe passend zur Jahreszeit die ersten Bratäpfel dieses Jahr in die Röhre geschoben. Da ich momentan nicht viel Zeit habe, gab es die schnelle Version mit Marzipankartoffeln und Dominosteinen. Ich habe allerdings auf  den Wunsch eines besonderen Menschen die Äpfel auch noch mit Rumrosinen gefüllt.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Mittwoch, 12. Dezember 2012

12. Karamellbonbons

Kommentare:
Ich habe gestern das erste Mal versucht Bonbons zu machen. Habe mich dann für Karamellbonbons entschieden und es sofort ausprobiert. Auf meiner Suche nach dem passenden Rezept bin ich auf einige interessante Bonbonrezepturen gestoßen. Im Endeffekt habe ich mich dann aber für ein sehr simples Rezept entschieden, welches ich noch minimal verändert habe.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Dienstag, 11. Dezember 2012

11. Walnuss Scones

Keine Kommentare:

Nach den leckeren Schokoladen Scones habe ich noch eine andere Variante ausprobiert. Eine nicht ganz so süße nämlich mit gehackten Walnüssen. Auch sehr lecker!!!
Scones kann man auch wunderbar zum Frühstück essen! Es müssen ja nicht immer Brötchen sein.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Montag, 10. Dezember 2012

10. Perlen Cake Pops im Schnee

Kommentare:
Der erste Schnee in Köln und bei uns auf dem "Fensterbalkon" (so nenne ich unseren Blumenkasten vorm Fenster) sind trotzdem die ersten Frühlingsboten schon zu sehen... Es sprießen die ersten essbaren Blümchen!
Es ist Zeit für eine zweite Runde leckerer Cake Pops...

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Sonntag, 9. Dezember 2012

9. Kokos-Schoko-Happen

Keine Kommentare:
 Ich habe mir noch eine andere Art der schnellen Cornflakes Kekse ausgedacht. Diesmal etwas mit Kokos! Anstatt wie beim letzten Mal weiße Schokolade diesmal mit leckerer dunkler Schokolade. Ich bin eigentlich mehr der Vollmich Typ aber bei diesen Keksen finde ich die Mischung mit Kokos und Zartbitterschokolade wirklich hervorragend! Meine absolute Lieblingskuvertüre habe ich mittlerweile auch gefunden. Ich mag sie vom Geschmack sehr gerne und preiswert ist sie auch noch. Gefunden habe ich sie bei Rewe und zwar in Form der Rewe Eigenmarke. Ich finde sie wirklich empfehlenswert.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Samstag, 8. Dezember 2012

8. Rührteig Grundrezept

Kommentare:
Heute habe ich mir gedacht, ich poste das Grundrezept für den Rührteig aus dem ich meine Cupcakes, Cake Pops und vieles mehr herstelle. Da ich selbst den Teig einfach immer wieder großartig finde und er immer so schön fluffig und lecker ist, hier also das Rezept für Euch...

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Freitag, 7. Dezember 2012

7. Erste Hilfe

Keine Kommentare:
Ich habe in meinem schlauen Küchenlexikon ein paar sehr interessante Tipps und Tricks gefunden was man machen kann, wenn etwas schief gegangen ist.

Ein kleiner Auszug...

Was mache ich wenn die Früchte im Kuchen beim backen auf den Boden sinken?
Damit dies nicht passiert, bestäubt man die Früchte mit Mehl und mischt sie dann unter den Teig.

Was kann ich tun, wenn der Kuchen beim lösen aus der Form gerissen ist?
Die gerissenen Stellen kann man mit Eiweiß einpinseln und zusammendrücken. Das Eiklar wirkt wie Kleber.

Was ist zu tun wenn der Hefeteig die Knethaken hochklettert?
Die Knethaken aus dem Teig nehmen und abspülen. Danach mit etwas Öl einstreichen. Wenn ich das schon vorher mache, klettert der Teig erst gar nicht die Knethaken hoch. :-)

Wie kann ich geronnene Buttercreme retten?
Die Masse vorsichtig im Wasserbad erhitzen und langsam rühren, bis sie wieder glatt ist. Man kann dann noch etwas Sahnesteif oder tropfenweise ein wenig Kokosfett beigeben.

Wie schaffe ich es, dass der Pudding nicht anbrennt?
Pudding brennt nicht an, wenn man den Topfboden vorher mit Butter einfettet.

Ich kann das Küchenlexikon nur empfehlen. Thematisch wirklich breit gefächert vom Kapitel Küche und Einkauf über Getreide, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel und Wild bis hin zu dem Kapitel Getränke ist wirklich alles dabei. Ich würde sagen viele offenen Fragen werden mit  diesem Lexikon beantwortet. Man findet sogar Antworten auf Fragen die man sich vorher noch nicht gestellt hatte...

(Quelle: Quickfinder Küchenlexikon von Claudia Lenz, erschienen bei GU)

 

Donnerstag, 6. Dezember 2012

6. Rumkugel Cake Pops zum Nikolaus

Keine Kommentare:
 Diese Cake Pops sind aus der Not entstanden. Ursprünglich wollte ich einfach nur Rumkugeln machen. Aber irgendwie wollten die Schokostreusel nicht an den Kugeln haften und dann hatte ich "nackte" Rumkugeln im Kühlschrank liegen. Ich hab keine Ahnung woran es gelegen hat, dass die Streusel nicht an der Kugel kleben geblieben sind. Mein Mann brachte mich dann auf die Idee die Dinger einfach als Cake Pops zu preparieren. 
Zu meinem Geburtstag hatten mir meine Freunde ein Cake Pops Backset geschenkt und jetzt war doch eine günstige Gelegenheit mich nochmal mit den kleinen Lutschern auseinanderzusetzen. Beim letzten Mal hatte ich nämlich ein paar Probleme mit der Glasur und Verzierung. Das hat jetzt auf jeden Fall besser geklappt! :-)

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Mittwoch, 5. Dezember 2012

5. Gestürzter Käsekuchen

Keine Kommentare:
 Die 5. Überraschung
Diese Käsekuchenkreation ist eine Rezeptidee die ich mir an einem sonnigen Sonntagmorgen ausgedacht habe. Ich hatte schon ein paar Tage zuvor die Zutaten für Käsekuchen gekauft, da ich mal wieder meiner Käsekuchenleidenschaft frönen wollte.
Ich wollte dem ganzen eine fruchtige Note verpassen und habe Blaubeeren unter die Mascarponemasse gemischt. Außerdem wollte ich einen Käsekuchen ohne Boden backen. Dann dachte ich mir aber, ich probiere mal wie der Kuchen mit einem knusprigen Amarettiniboden schmeckt. 

Ich habe den Kuchen dann als kleine Küchlein gemacht und meine allseits bewährte Muffinform genutzt. Und als die kleinen Dinger fertig gebacken waren, habe ich sie aus der Form gestürzt und schon war der "gestürzte Käsekuchen" kreiert! Viel Vergnügen beim nachbacken!

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Dienstag, 4. Dezember 2012

4. Lieblingsdesserts

Keine Kommentare:
Nummer 4
Heute mal nichts selbstgemachtes. Ich möchte an dieser Stelle meine drei Dessert Favoriten vorstellen. Im Hinblick auf das nahende Weihnachtsfest, ist vielleicht für den ein oder anderen etwas dabei.

Basilikum-Orangen-Panna-Cotta
Dieses Panna Cotta habe ich bei  Essen und Trinken online gefunden. Als ich es ausprobierte und meinen Freunden als krönenden Abschluss eines leckeren Drei-Gang-Menüs servierte, wurde ich erstmal schräg angeschaut. "Basilikum im Panna Cotta? Wer weiß ob das schmeckt?!"
Nachdem zaghaft und durchaus skeptisch probiert wurde, waren sie am Ende alle sehr begeistert von der außergewöhnlichen Kombination.
Ich persönlich finde es einfach toll mal kein altbekanntes italienisches Dessert aufgetischt zu haben, sondern mit ungewöhnlichen Kreationen das allseits bekannte wieder neu zu interpretieren.

Karamellisierte Pflaumen in Portwein mit Zimtcreme
Auf dieses Rezept bin ich bei Chefkoch.de gestoßen als ich eine Idee für ein winterliches Dessert gesucht habe. Die karamellisierten Pflaumen sind echt der Hammer gewesen. Die Creme habe ich auch schon durch Zimteis ersetzt. Schmeckt beides sehr lecker und ist auch gar nicht sooo aufwendig.

Lebkuchen-Tiramisu
Das Rezept habe ich bei Chefkoch.de gefunden und werde es selbst erst noch ausprobieren. Ich finde das es sich sehr lecker anhört. Lebkuchen gehört für mich einfach zur Advents- und Weihnachtszeit dazu. Lebkuchen kann man ja mittlerweile schon im September im Supermarkt kaufen. Ich sträube mich dagegen vor Mitte November Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen zu kaufen. Also ist es jetzt höchste Zeit für mich das Tiramisu mal zu testen. 

Montag, 3. Dezember 2012

3. Karotten Kuchen

Keine Kommentare:
Türchen Nr. 3
 
 Ich war am vorletzten Wochenende in Amsterdam und dort habe ich sooo viele wunderbare süße und herzhafte Leckereien entdeckt, das war wirklich ein fantastisch kulinarischer Wochenendtrip - inklusive dem weltberühmten MC Krokett bei  Mc Donald`s! Wir waren mit einer echten Niederländerin unterwegs und spät am Abend meinte sie, wir müssen unbedingt noch den Mc Krokett probieren, da es den nur in Holland gibt! 
Ich muss ehrlich sagen, mir hat er nicht so geschmeckt, alle anderen waren aber begeistert.  Geschmäcker sind halt unterschiedlich.
Aber nun zu dem leckeren Carrot Cake, den ich auf einem kleinen Wochenmarkt gekauft habe. Ich steh auf Karotten Kuchen und musste diesen dann auch sofort testen. Er war wirklich vorzüglich. Nach dem Genuss dieses feinen Küchleins, sagte ich mir, das probiere ich auch mal aus.

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Sonntag, 2. Dezember 2012

2. Eierpunsch

Keine Kommentare:
Türchen Nr. 2
Anstatt gekauft, jetzt einfach mal selbstgemacht. Geht ganz einfach und echt fix!

 Eigentlich wollte ich nie wieder Eierpunsch trinken! Nach dem Genuss von ca. einem Dutzend von dem leckeren Gemisch hatte ich eine nicht so schöne Begegnung in meinem Badezimmer...Das liegt allerdings schon ein paar Jahre zurück! Gott sei Dank.Vor dieser Erfahrung habe ich Eierpunsch Glühwein immer vorgezogen. Jetzt habe ich gedacht ich wage mich mal wieder ran und teste meine Verträglichkeit! ;-)

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Samstag, 1. Dezember 2012

1. Pekannuss Happen

Keine Kommentare:
Heute ist Zeit das erste Türchen zu öffnen.  Mein virtueller Adventskalender ist hiermit eröffnet! Bis zum 24.12. werde ich täglich von meinen vorweihnachtlichen Backexperimenten berichten!
 Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!

Hier nun eine sehr schnelle und einfache Variante leckerer Plätzchen.
Ich habe schon oft diese Cornflakes Schoko Kekse gegessen und jetzt kam mir die Idee das Ganze etwas aufzupeppen!
 Also habe ich den Cornflakes ein paar Nüsschen beigemischt und alles in eine weiße Verpackung getunkt! 
Bei der Wahl der Nüsse habe ich mich für Pekannüsse entschieden. Die Pekannuss ist meiner Ansicht nach mal was anderes als immer Haselnuss oder Walnuss...Außerdem gibt es in meinem Umfeld Menschen die eine Nussallergie haben, die Pekannuss aber gut vertragen! :-)
Bei der Zubereitung der Plätzchen, fiel mir auf, dass ich überhaupt nix über diese Nussart weiß und  eigentlich nur aus amerikanischen Kuchenrezepten kenne...darum habe ich mal gegoogelt und mich online ein wenig weitergebildet.  Falls Ihr auch Interesse habt: die Pekannuss bei Wikipedia

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels