Montag, 10. Dezember 2012

10. Perlen Cake Pops im Schnee

Der erste Schnee in Köln und bei uns auf dem "Fensterbalkon" (so nenne ich unseren Blumenkasten vorm Fenster) sind trotzdem die ersten Frühlingsboten schon zu sehen... Es sprießen die ersten essbaren Blümchen!
Es ist Zeit für eine zweite Runde leckerer Cake Pops...

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels


Ich habe hier wieder auf einen fertigen Marmorkuchen zurück gegriffen, da ich keine Zeit hatte selbst einen zu backen.

Also die Zutaten für ca. 14 Cake Pops sind folgende:

1 Marmorkuchen
400 g Kuvertüre
Zuckerperlen
Haselnuss Sirup
 1 Stück Kokosfett
Holzspieße

Ich habe hier mein "Rezept" der Rumkugel Cake Pops nochmal verwendet, allerdings diesmal ohne Alkohol.
Der Teig von Cake Pops wird ja eigentlich mit einem Frosting gemischt und nicht mit geschmolzener Schokolade. Ich finde aber dass dies eine superleckere Alternative ist. Sie schmecken trotzdem saftig und frisch.
Die Cake Pops sollten nach Fertigstellung nicht im Kühlschrank aufbrewahrt werden! Sie halten sich auch außerhalb mindestens eine Woche.
Im Kühlschrank werden sie zu hart und schmecken nicht mehr sooo lecker!

Den Kuchen mit den Händen zerkrümeln. 200 g Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und unter die Kuchemkrümel mischen. 2 Esslöffel Sirup dazugeben und alles gut vermengen. 
Aus dem Teig Kugeln formen (kann man auch mit einem Eisportionierer machen) und etwa eine Viertelsstunde in den Kühlschrank stellen. 
Die restliche Kuvertüre mit einem kleinen Stück Kokosfett schmelzen. Um die Kugeln an den Spißen zu befestigen, wird jeder Spieß ca. 1 cm in die Schokolade getunkt und dann in die Kugel geschoben. Die Schokolade wirkt wie Kleber.
Kurz antrocknen lassen bevor dann die Kugeln in die Kuvertüre getunkt werden. Die überschüssige Schokolade gut antropfen lassen. Dann die Kugeln in die Zuckerperlen tunken und alles aushärten lassen.

Am besten besorgt man sich etwas wo man die Cake Pops zum aushärten abstellen kann. Zum Beispiel ein Stück Styropor oder Blumensteckmasse. Man kann auch ein Glas mit Sand voll machen und die Lutscher dort reinstellen. 




Kommentare:

  1. geiler scheiss, ich nehme welche! sowas kann ich nämlich echt nicht selber machen!
    ich liebe deine süssen sachen!
    meike

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Blumen auf dem Fensterbalkon, ich nehme auch welche, aber bitte mit wenig Kalorien.
    Ursi

    AntwortenLöschen
  3. @ meike: so schwer ist das gar nicht.;-)

    @ ursi: ein cake Pop hat wahrscheinlich weniger kalorien als ein ganzes Stück Kuchen. Dann ist es doch besser nur einen von den Cake pops zu essen...außerdem reicht einer auch voll und ganz!;-)

    AntwortenLöschen