Mittwoch, 5. Dezember 2012

5. Gestürzter Käsekuchen

 Die 5. Überraschung
Diese Käsekuchenkreation ist eine Rezeptidee die ich mir an einem sonnigen Sonntagmorgen ausgedacht habe. Ich hatte schon ein paar Tage zuvor die Zutaten für Käsekuchen gekauft, da ich mal wieder meiner Käsekuchenleidenschaft frönen wollte.
Ich wollte dem ganzen eine fruchtige Note verpassen und habe Blaubeeren unter die Mascarponemasse gemischt. Außerdem wollte ich einen Käsekuchen ohne Boden backen. Dann dachte ich mir aber, ich probiere mal wie der Kuchen mit einem knusprigen Amarettiniboden schmeckt. 

Ich habe den Kuchen dann als kleine Küchlein gemacht und meine allseits bewährte Muffinform genutzt. Und als die kleinen Dinger fertig gebacken waren, habe ich sie aus der Form gestürzt und schon war der "gestürzte Käsekuchen" kreiert! Viel Vergnügen beim nachbacken!

Zum Rezept geht es über einen Klick auf den Titel des Artikels

Zutaten für 16 Stück
500g Schichtkäse
250g Mascarpone
3 Eigelb
6 EL Zucker
3 EL Angel d'or (Orangenlikör)
3 Pck. Vanillezucker
3 EL gemahlene Mandeln
2 EL Zitronensaft
 1 Pck. Vanille Puddingpulver
3 Eiklar als Eischnee
125 g frische Blaubeeren
Amarettini

Schichtkäse, Mascarpone, gemahlene Mandeln und den Orangenlikör vermischen. Mit Zitronensaft zu einer glatten Masse verrühren. Zucker, Eigelb schaumig aufschlagen und mit dem Vanillepuddingpulver vermischen. Alles zusammengießen und glattrühren. Eischnee aufschlagen und unter die Käsekuchenmasse heben. Zum Schluss die Blaubeeren unterheben. 
Die Muffinformen einfetten und den Backofen auf 180°C vorheizen. 
Amarettini in kleine Stückchen zerbröseln und auf den Boden der Muffinform geben. Den Kuchenteig in die Förmchen geben und ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
Die restlichen Amarettini habe ich als Dekoration auf den knusprigen Küchlein verteilt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen