Samstag, 16. Februar 2013

Tortendekoration - mein 1. Kurs

Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch von meinem ersten Tortendekorationskurs berichten. Einer meiner Vorsätze für das Jahr 2013 war, meine Back- und Dekorationsleidenschaft weiter auszubauen und mir neue Dinge anzusehen, zu testen und als Bereicherung für meine künstlerische Entwicklung anzunehmen.
Deswegen habe ich die Sache direkt in die Hand genommen und mich spontan für diesen Tortenkurs angemeldet. Es war wirklich ein glücklicher Zufall, dass ich noch so kurzfristig einen Platz bekommen habe und direkt loslegen durfte.
Den Kurs habe ich in der Cake School Cologne belegt. Die Schule gehört zum TolleTorten Shop in Köln Worringen. Den Shop und auch den Kurs kann ich nur empfehlen. Es war der Einsteigerkurs und wir wurden von 10 bis 16 Uhr in die Geheimnisse der Tortendekoration eingeweiht. Ich habe viel gelernt und es hat richtig Spaß gemacht.
Ich möchte Euch hier einen Erfahrungsbericht liefern, denn um Euch eine Anleitung zur Tortendekoration zu geben, fühle ich mich nach diesem einmaligen Erlebnis noch nicht in der Lage.
Also viel Vergnügen beim lesen meiner ersten Schritte in Sachen Tortendekoration...

weiterlesen über einen Klick auf den Titel des Artikels

Am Vormittag haben wir erstmal alles über den Umgang mit Fondant und das dekorieren von Torten erfahren. Da ich vorher noch nie mit Fondant gearbeitet hatte war das alles Neuland für mich und  wirklich interessant. 

Dann ging es darum sich ein Motiv auszusuchen, falls man noch keine Idee hatte. Nachdem ich einige Bücher durchgeschaut hatte, blieb ich doch bei der Idee, die mir am Abend vorher eingefallen war. Ich hatte mir überlegt meine Styroportorte mit einer roten Fondantdecke zu überziehen und kunterbunte Sterne diagonal auf die Torte zu drappieren.

Nachdem ich dann allerdings erfahren hatte, dass das weiße Fondant die Grundlage ist und wir es in die entsprechende Farbe einfärben müssen, habe ich mich umentschieden. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich heute noch am kneten um das Fondant zu färben.;-) Denn man mischt ungefähr drei Tropfen Farbe unter einen riesigen Batzen Fondant und knetet so lange bis man die gesamte Masse eingefärbt hat. Und wenn die Farbe noch nicht der Wunschfarbe entspricht dann muss man nochmal mischen und kneten...

Hier wird durch kneten das weiße Fondant zu blauem Fondant
Also wurde meine Tortendekoration eine Komposition aus pinken und violetten Sternen auf einer weißen Fondantdecke.  Und als kleine Highlights habe ich noch winzige weiße Sterne ausgestochen.

Tadda, dies sind meine selbst gefärbten und eigenhändig in Kleinstarbeit ausgestochenen Sternchen.
Als wir am Vormittag alles über die Tricks und Kniffe der Tortendekoration erfuhren, war ich wirklich verblüfft was es alles an Werkzeugen, Ausstechformen und Möglichkeiten gibt. Wahnsinn! Ihr seht ich habe noch nie etwas mit Tortendekoration am Hut gehabt! ;-)

Als nächster Schritt stand das zubereiten der Fondantdecke auf dem Plan. Also alles wieder kneten bis es zu einer weichen Masse geworden ist und man es gut ausrollen kann.


Das Fondant welches man nicht verarbeitet muss direkt wieder in Frischhaltefolie eingepackt werden, damit es nicht austrocknet.

Hier sieht man den ausgerollten Fondant auf der Torte.
Die Fondantdecke wird durch leichtes ziehen und streichen an die Tortenform angepasst. Das überflüssige Fondant wird mit einem Tortenmesser abgeschnitten.


Die ausgestochenen Sterne habe ich mit Zuckerkleber auf der Torte befestigt. Zuckerkleber kann man aus Kukident Haftpulver herstellen! Echt wahr. Leider weiß die genaue Mischung nicht mehr...waren einfach zu viele Neuigkeiten an diesem Tag, sorry.

Nach gefühlten 10 Stunden war ich fertig mit meiner Torte und ich muss sagen fürs erste Mal kann ich sagen bin ich sehr stolz auf mein Ergebnis!
Meine Torte in Nahaufnahme
Aber auch die anderen Teilnehmerinnen haben echte Kunstwerke kreiert. Hier ein paar Fotos der wunderbar kreativen Torten!



Mein Fazit vom ganzen Kurs:
 Echt interessant was man alles machen kann aber auch sehr zeitintensiv. Ich habe leider gerade nicht die Möglichkeit mich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen, da man wie gesagt viel Zeit braucht und die habe ich momentan nicht. Ich bin sehr froh den Kurs gemacht zu haben und er hat mein Wissen bereichert und mein Interesse geweckt mehr zu erfahren und mehr auszuprobieren.
:-)

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut der Erfahrungsbericht vom Kuchen dekorieren. Ich könnte mir so eine Torte zum Geburtstag sehr gut vorstellen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich schau mal was sich machen lässt! Ist ja noch ein bisschen hin bis zu Deinem Geburtstag...:-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich habe dich für einen Blog Award nominiert :D
    Alles weitere findest du hier:
    http://awaytobudapest.blogspot.hu/2013/02/best-blog-nominierung.html

    <3 Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    interessiere mich auch für einen Kurs bei TolleTorten.
    Sind das alles Kuchendummies oder auch ein echter Kuchen darunter?
    Konnte man danach noch im Shop einkaufen?
    Danke
    kerstin.hott@netcologne.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin,
    ich habe im Kurs einen Kuchendummy benutzt. Es ist allerdings möglich einen echten Kuchen vorzubestellen, kostet aber noch mal extra.Falls es Deine erste Erfahrung mit Tortendekoration ist, würde ich Dir allerdings einen Dummy empfehlen, da dieser einfach unempsindlicher ist.
    Natürlich konnten wir nach dem Kurs noch im Shop einkaufen, da man dann ja erst so richtig auf den Geschmack gekommen ist!:-)
    Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen