Sonntag, 31. März 2013

Frohe Ostern!

Keine Kommentare:

Ich trotze dem Winterwetter vor meiner Tür und hole den Frühling in meine vier Wände!

Ich wünsche Euch schöne Ostertage und eine erholsame, entspannte Zeit! Lasst es Euch gut gehen...

Nach Ostern melde ich mich wieder an dieser Stelle und werde von den Köstlichkeiten berichten, die mich die nächsten Tage erwarten...

Bis dahin wünsche ich Euch eine gute Zeit und alles Liebe 

♥ ♥ ♥


Donnerstag, 28. März 2013

Himbeerdessert mit Eierlikör

Keine Kommentare:
Am letzten Wochenende habe ich spontan ein leckeres Himbeerdessert gemacht. Ich hatte noch Biskuitboden und TK Himbeeren im Gefrierschrank und dachte mir, irgendwas muss sich damit doch kreieren lassen...
Also habe ich beides zum auftauen rausgelegt und meine Schränke nach weiteren möglichen Zutaten durchforstet. Im Kühlschrank habe ich mich dann an dem selbstgemachten Eierlikör, der Schlagsahne und dem Sojajoghurt mit Vanillegeschmack bedient.

Für 2 Portionen nehmt ihr 
250 g Himbeeren
Biskuitboden oder auch Löffelbiskuits für zwei Schichten 
6 - 8 EL Sojajoghurt
120 g Schlagsahne
Eierlikör, soviel man will


Das ganze wird folgendermaßen im Glas geschichtet:
Biskuit
Eierlikör (damit den Boden tränken)
ein paar Himbeeren
Joghurt
steif geschlagene Sahne
Biskuit  - wieder mit Eierlikör tränken
Himbeeren
Joghurt
Biskuit
Mit Sahne und Himbeeren dekorieren

Schmeckt bestimmt auch als laktosefreies Dessert. 
Ich habe gelesen dass es laktosefreie Löffelbiskuits gibt und anstelle der Schlagsahne auf eine laktosefreie Sahne zurückgreifen.


Ein total leckeres und schnell gemachtes Dessert! 
Da ich das Rezept so aus dem Ärmel geschüttelt habe, sind meine Mengenangaben nicht so genau...
Am besten einfach nach Geschmack und Vorliebe mischen.

  

Damit sich der Geschmack richtig entfalten kann, habe ich das Dessert ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.


Montag, 25. März 2013

Osterliche Cake Pops

Kommentare:
In knapp einer Woche ist Ostern und natürlich möchte ich Euch an dieser Stelle noch ein kleines Osterleckerli präsentieren!
Ich habe mal wieder Cake Pops gemacht und mir gedacht passend zum Thema Ostern gibts kleine Ostereier am Stiel. Das ist eine echte Alternative, wenn man mal keinen Kuchen zu Ostern backen möchte. Ich habe die Eier nur mit brauner und weißer Schoklade überzogen aber natürlich sind alle erdenklichen Farbkombinationen möglich!

Um zu lesen wie diese Ostereier hergestellt werden, klickt auf den Titel des Artikels

Samstag, 23. März 2013

Himbeer-Käsetraum + ein Aufruf

1 Kommentar:
Heute habe ich das leckere und einfache Rezept für den wunderbaren Himbeertraum für Euch im Angebot!
Als ich die Zeitschrift Baking Heaven durchstöberte war ich direkt sehr angetan von diesem so verführerisch aussehenden Käsekuchen.(Ich liebe Käsekuchen!) Außerdem fand ich die Variante den Kuchen in einer Auflaufform zu backen sehr interessant.
Ich habe für meine vier kleinen Förmchen die Menge der Zutaten halbiert und auch etwas abgewandelt, da ich spontan auf die Idee kam den Kuchen zu backen und nicht alle Zutaten im Kühlschrank hatte.
Das Original Rezept findet ihr in der Baking Heaven Ausgabe Winter 2012.
Hier könnt ihr nun meine leicht abgewandelte Version sehen, lesen und nachmachen...

Zutaten für 4 Portionen:

1 fertiger Mürbeteigboden aus dem Kühlregal (wie gesagt, ich war nicht so begeistert und werde das nächste Mal den Teig selber machen. In der Baking Heaven ist ein Rezept für süßen Mürbeteig, das werde ich demnächst noch posten)
250 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
100 g Creme Fraiche oder auch Quark
2 Eier
100 g Zucker
1 Tl Vanillearoma oder Vanillezucker
etwas Zitronenschale
1 bis 2 EL Mehl
1 TL Speisestärke
80 g Himbeeren, TK oder auch frisch
etwas Himbeermarmelade

Als erstes den Teig ausrollen und in die Förmchen legen und darauf achten, dass er etwa 1 Zentimeter über den Rand lappt.
Dann den Teig mit Backpapier bedecken und Bohnen darauf verteilen, damit der Boden fürs blindbacken gewappnet ist.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Förmchen  für ca 10 bis 15 Minuten backen. Als nächsten Schritt die Bohnen und das Backpapier entfernen und für weitere 10 Minuten wieder in den Ofen geben, bis der Teig trocken und knusprig ist.
Den Ofen auf 160 Grad runterdrehen.
Dann den Boden mit Himbeermarmelade bestreichen.

Als nächster Schritt wird die Frischkäsecreme hergestellt. Hierfür wird der Frischkäse mit der Creme fraiche in einer Schüssel glatt gerührt. Die Eier werden unter die Creme gemischt und dann den Zucker, das Vanillearoma und die Zitronenschale dazugeben und mit dem Mixer gut vermengen. Zuletzt das Mehl und die Speisestärke unterrühren. 
Die Creme mit einem Löffel auf die kleinen Auflaufförmchen verteilen und zum guten Schluss die Himbeeren daraufgeben und leicht in die Füllung drücken.

Die Auflaufformen kommen nochmal für ca. 45 Minuten in den Backofen (je nach Größe der Form variabel) Nach dem Backvorgangden Ofen ausschalten und den Kuchen im leicht geöffneten Backofen (am besten einen Holzlöffel zwischen die Tür klemmen) auskühlen lassen.
Vor dem Verzehr sollten die Küchlein mindestens eine Stunde im Kühlschrank verbracht haben um gut auszukühlen. Wer gerne noch ofenwarmen Käsekuchen mag, der kann sich natürlich sofort auf diesen Käsekuchentraum stürzen... :-)



Wie schon gesagt, ich liebe Käsekuchen. Kennt ihr vielleicht noch andere leckere Käsekuchen Rezepte, die sich lohnen mal von mir nachgebacken zu werden?? 

Wenn ja, schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar unter diesen Artikel! Ich freu mich :-)

Donnerstag, 21. März 2013

Cake Pops, Herzkuchen und Himbeertraum

Keine Kommentare:
Heute möchte ich Euch einen kleinen Ein- und Ausblick geben was ich in letzter Zeit gebacken habe und auf welche Rezepte Ihr euch noch freuen dürft!
Meine Zeit ist momentan immer knapp und daher heute erstmal nur ein kleiner Vorgeschmack auf die nächsten leckeren Rezepte...
Ich habe Ostereier am Stiel gemacht! Da ja Ostern so gut wie vor der Tür steht, dachte ich mir ich mache mal wieder Cake Pops in Form von einem Osterei...Ich muss sagen sie sind mir echt gut gelungen. Ich hatte bei den letzten Malen immer Probleme mit der Glasur und diesmal ist sie mir gut gelungen.


Außerdem habe ich mir vor zwei Wochen neue Backformen bei Tchibo gekauft - in Herzform! Ich liebe Herzen! Die neuen Formen musste ich dann natürlich einweihen und habe einen Schokoladenkuchen aus der Rezeptbeilage ausprobiert. Anstatt der dunklen Schokolade habe ich das Rezept mit weißer Schokolade gemacht. Erstens hatte ich keine dunkle Schoki mehr und zweitens muss man ja auch mal neue Dinge ausprobieren!
Für die Dekoration habe ich mir noch Schokoladen Herzen gekauft - wenn schon herzlich dann aber richtig! ;-)

Und als drittes Schmanckerl habe ich noch einen Käse-Himbeertraum im Angebot. Das Rezept habe ich aus der Baking Heaven /Winter 2012. Meine Vorliebe für Himbeeren ist ja unverkennbar und daher ist mir das Rezept direkt ins Auge gestochen! Es ist ein Käsekuchen mit Himbeerfüllung und ummantelt mit Mürbeteig. Ich habe den Kuchen anstatt in einer großen Form in kleinen Auflaufformen gebacken und dann als Dessert serviert. Echt lecker! Nur beim nächsten Mal werde ich wie im Rezept beschrieben den Mürbeteig selber herstellen. Jetzt hatte ich fertigen Teig verwendet und der schmeckt irgendwie nicht sooo gut. Selbstgemacht ist einfach besser...
Ich werde die Rezepte in den nächsten Tagen online stellen, am Wochenende habe ich bestimmt Zeit dafür!

Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen Abend! :-)

Freitag, 15. März 2013

Buttercreme - Törtchen

Keine Kommentare:

Fast hätte ich es vergessen auch noch das 3. Rezept vom Kaffeeklatsch zu posten! Gerade nochmal die Kurve bekommen. :-) (Oder endlich mal Zeit gefunden...)
Ursprünglich wollte ich ja Petit Fours machen, habe mich aber während der Herstellung, also mitten im Entstehungsprozess umentschieden. Gut, es hatte auch was damit zu tun, dass ich keine Fondant Glasur hatte und diese aber für die Petit Fours benötigt hätte...also habe ich das Ganze einfach ein bisschen umgestrickt und es sind sehr leckere Buttercreme Törtchen dabei herausgekommen.
Das Originalrezept habe ich in der  "Baking Heaven" Ausgabe Winter 2012 gefunden und wollte es unbedingt mal testen.

Samstag, 9. März 2013

Raffaello Torte

Kommentare:


Zum Wochenende gibts jetzt das Rezept für die fantastisch gelungene Raffaello Torte vom Mädels Kaffeeklatsch. Die Torte ist bei meinen Freundinnen hervorragend angekommen! Ich habe das erste Mal eine Raffaello Torte gemacht, obwohl ich die Dinger so liebe, bin ich vorher nie auf die Idee gekommen daraus ein Backwerk zu kreieren...

Mittwoch, 6. März 2013

Zebrakuchen - laktosefrei!

Keine Kommentare:


So, hier also das erste Rezept zu meinen Kaffeeklatsch - Kerationen vom Wochenende!
Der Zebrakuchen ist zwar "nur" ein einfacher Formkuchen aber er ist wahnsinnig fluffig und überhaupt nicht trocken. Ich habe das Rezept das erste Mal verwendet und bin ehrlich begeistert vom Ergebnis.
Als leicht fruchtige Füllung sind im Rezept noch Schattenmorellen vorgesehen. Ich kam auf die Idee auch noch ein paar Amarena Kirschen unter den Teig zu mischen. Auch eine leckere Variation.

Ich habe extra ein laktosefreies Rezept gesucht, da eine meiner Freundinnen eine Laktoseintoleranz hat und ich ihr doch gern eine Alternative bieten wollte.
Von der Raffaello Torte hat sie nachher doch noch ein kleines Stück probiert! :-) Wer kann da widerstehen?!

Sonntag, 3. März 2013

Kaffeeklatsch unter Freundinnen

Keine Kommentare:


Gestern habe ich meine Freundinnen  zum klönen eingeladen. Ich dachte mir es wäre mal Zeit für eine Runde leckerer süßer Sachen unter Frauen! Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen etwas leckeres zu backen. 
Ich hatte Lust auf eine richtig "fette" Torte. Bei meiner Rezeptrecherche stieß ich auf  ein leckeres Raffaello Torten Rezept. Ich liebe Raffaellos und da war die Entscheidung schnell gefallen.

Raffaello Torte
Als weiteres Schmanckerl gab es kleine Buttercreme Törtchen und einen total fluffig, luftig leckeren Zebrakuchen mit Kirschen. Den Zebrakuchen habe ich laktosefrei gebacken, da eine meiner Freundinnen eine Laktoseintoleranz hat. (Sie hat die Raffaello Torte trotzdem probiert. Wer kann da auch widerstehen!)
Der Nachmittag war rundum super. Wir haben gegessen, getrunken und gequatscht und gelacht! Das machen wir viel zu selten Mädels!
Ich bin für eine schnelle Wiederholung! :-)

Zebrakuchen mit Kirschen
Die Rezepte für die leckere Torte, die Buttercreme Törtchen und den Zebrakuchen werde ich in den nächsten Tagen posten.

Noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche! :-)