Freitag, 15. März 2013

Buttercreme - Törtchen


Fast hätte ich es vergessen auch noch das 3. Rezept vom Kaffeeklatsch zu posten! Gerade nochmal die Kurve bekommen. :-) (Oder endlich mal Zeit gefunden...)
Ursprünglich wollte ich ja Petit Fours machen, habe mich aber während der Herstellung, also mitten im Entstehungsprozess umentschieden. Gut, es hatte auch was damit zu tun, dass ich keine Fondant Glasur hatte und diese aber für die Petit Fours benötigt hätte...also habe ich das Ganze einfach ein bisschen umgestrickt und es sind sehr leckere Buttercreme Törtchen dabei herausgekommen.
Das Originalrezept habe ich in der  "Baking Heaven" Ausgabe Winter 2012 gefunden und wollte es unbedingt mal testen.

Zutaten für etwa 30 kleine Törtchen
Für den Teig:
165 g weiche Butter
165 g Zucker
3 Eier
160 g Mehl
1 1/2 Tl Backpulver
eine Prise Salz

Für die Buttercreme:
200 g weiche Butter
400 g Puderzucker
etwas Vanillearoma oder das Mark einer Vanilleschote
(ich habe 150 g Butter genommen und 300 g Puderzucker, da ich nur eine Cremeschicht gemacht habe)

Für die Füllung
200 g Marzipanrohmasse
Aprikosenmarmelade

Für die Glasur habe ich einen Teil der Törtchen mit dunkler Kuvertüre überzogen und die anderen Törtchen nur mit Puderzucker garniert. (Meine Gäste und ich finden die Puderzucker Törtchen besser, da nicht so mächtig!)

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
1. Butter und Zucker uz einer hellen, luftigen Masse verrühren, mit dem Handmixer.
Ein Ei und die Hälfte des Mehls dazugeben und gut untermengen.Danach die restlichen Eier und das Mehl mit dem Backpulver sowie Salz dazugeben. Alle Zutaten gut verrühren.

2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen.
30 Minuten im Ofen backen, bis derTeig goldbraun ist. Den Kuchen umgedreht auf ein Kuchengitter stürzen vom Backblech lösen und abkühlen lassen. Ein kühlfeuchtes Handtuch nehmen und auf das Backpapier legen und langsam den Kuchen vom Backpapier lösen.

3. Das Marzipan zu einer Platte, mit einer Dicke von ca. 1,5 mm ausrollen. Die Platte sollte die Größe des Kuchenbodens haben.

4. Den Kuchen in der Mitte in zwei Teile schneiden.

5. Die Aprikosenkonfitüre dünn auf den Kuchenboden streichen. Danach die ausgerollte Marzipanplatte darauflegen. Überschüssiges Marzipan mit einem Messer abschneiden.

6. Für die Buttercreme die Butter, den Puderzucker und das Vanillearoma mit einem Handmixer zu einer glatten Masse verrühren. Den Kuchen mit der Buttercreme bestreichen und die Kuchenhälften zusammenklappen.



6. Den Kuchen in kleine Quadrate schneiden. Mit Puderzucker garnieren.
7. Wer die Törtchen mit Kuvertüre überziehen möchte, schmilzt die Kuvertüre über dem Wasserbad und tunkt die kleinen Quadrate mit einer Gabel in die Schokolade. Anschließend auf eine Platte oder Kuchengitteer setzen, damit die Glasur trocknen kann.


DIE TÖRTCHEN SIND ECHT SEHR SEHR LECKER!!!! :-)

Ich werde sie demnächst auch nochmal mit Fondantglasur backen, wie im Originalrezept beschrieben aber meine abgewandelten Törtchen haben uns alle auch sofort überzeugt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen