Samstag, 23. März 2013

Himbeer-Käsetraum + ein Aufruf

Heute habe ich das leckere und einfache Rezept für den wunderbaren Himbeertraum für Euch im Angebot!
Als ich die Zeitschrift Baking Heaven durchstöberte war ich direkt sehr angetan von diesem so verführerisch aussehenden Käsekuchen.(Ich liebe Käsekuchen!) Außerdem fand ich die Variante den Kuchen in einer Auflaufform zu backen sehr interessant.
Ich habe für meine vier kleinen Förmchen die Menge der Zutaten halbiert und auch etwas abgewandelt, da ich spontan auf die Idee kam den Kuchen zu backen und nicht alle Zutaten im Kühlschrank hatte.
Das Original Rezept findet ihr in der Baking Heaven Ausgabe Winter 2012.
Hier könnt ihr nun meine leicht abgewandelte Version sehen, lesen und nachmachen...

Zutaten für 4 Portionen:

1 fertiger Mürbeteigboden aus dem Kühlregal (wie gesagt, ich war nicht so begeistert und werde das nächste Mal den Teig selber machen. In der Baking Heaven ist ein Rezept für süßen Mürbeteig, das werde ich demnächst noch posten)
250 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
100 g Creme Fraiche oder auch Quark
2 Eier
100 g Zucker
1 Tl Vanillearoma oder Vanillezucker
etwas Zitronenschale
1 bis 2 EL Mehl
1 TL Speisestärke
80 g Himbeeren, TK oder auch frisch
etwas Himbeermarmelade

Als erstes den Teig ausrollen und in die Förmchen legen und darauf achten, dass er etwa 1 Zentimeter über den Rand lappt.
Dann den Teig mit Backpapier bedecken und Bohnen darauf verteilen, damit der Boden fürs blindbacken gewappnet ist.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Förmchen  für ca 10 bis 15 Minuten backen. Als nächsten Schritt die Bohnen und das Backpapier entfernen und für weitere 10 Minuten wieder in den Ofen geben, bis der Teig trocken und knusprig ist.
Den Ofen auf 160 Grad runterdrehen.
Dann den Boden mit Himbeermarmelade bestreichen.

Als nächster Schritt wird die Frischkäsecreme hergestellt. Hierfür wird der Frischkäse mit der Creme fraiche in einer Schüssel glatt gerührt. Die Eier werden unter die Creme gemischt und dann den Zucker, das Vanillearoma und die Zitronenschale dazugeben und mit dem Mixer gut vermengen. Zuletzt das Mehl und die Speisestärke unterrühren. 
Die Creme mit einem Löffel auf die kleinen Auflaufförmchen verteilen und zum guten Schluss die Himbeeren daraufgeben und leicht in die Füllung drücken.

Die Auflaufformen kommen nochmal für ca. 45 Minuten in den Backofen (je nach Größe der Form variabel) Nach dem Backvorgangden Ofen ausschalten und den Kuchen im leicht geöffneten Backofen (am besten einen Holzlöffel zwischen die Tür klemmen) auskühlen lassen.
Vor dem Verzehr sollten die Küchlein mindestens eine Stunde im Kühlschrank verbracht haben um gut auszukühlen. Wer gerne noch ofenwarmen Käsekuchen mag, der kann sich natürlich sofort auf diesen Käsekuchentraum stürzen... :-)



Wie schon gesagt, ich liebe Käsekuchen. Kennt ihr vielleicht noch andere leckere Käsekuchen Rezepte, die sich lohnen mal von mir nachgebacken zu werden?? 

Wenn ja, schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar unter diesen Artikel! Ich freu mich :-)

1 Kommentar:

  1. noch besser als cake pops! boah, ich wünschte ich könnte backen!!!!
    mei

    AntwortenLöschen