Mittwoch, 10. April 2013

Mürbeteigküchlein mit Himbeeren / Cupcake Toppings

Heute gibts das Rezept für den süßen Mürbeteig aus der Baking Heaven Ausgabe Winter 2012.  Zu Ostern habe ich kleine Küchlein mit Himbeeren daraus gemacht und die waren wirklich lecker. Die Idee dazu kam mir spontan, da ich noch Teig übrig hatte. Für meine Familie habe ich nämlich nochmal den Himbeer Käsetraum gebacken, weil sie beim ersten Mal nicht in den Genuss gekommen sind, etwas davon zu probieren und die Bilder von meinem Post aber so verführerisch lecker aussahen! ;-) 

Zum Rezept gehts über einen Klick auf den Titel des Artikels

Der Teig reicht ca. für eine Muffinform (12 Stück)
300 g Mehl, plus etwas mehr zum Bestäuben
4 EL Zucker 
200g Butter, in Stücke gehackt
2 Eigelb
2 EL kaltes Wasser
Vanillearoma

Zutaten für die Schokoladensahne
2 Becher Sahne 
200 g weiße Schokolade

außerdem noch frische Himbeeren und etwas Himbeerkonfitüre

Für den Teig:
Das Mehl und den Zucker in eine Rührschüssel geben und vermischen. Die Butterstückchen dazugeben und mit den Händen unterkneten, bis die Masse krümelig ist.


Die restlichen Zutaten dazumischen und wieder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit etwas Mehl zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einpacken. Der Teig muss etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
Den Ofen auf 180 ° vorheizen.

Ich hab die Küchlein in einer Minimuffinform gemacht, die Förmchen waren allerdings etwas größer als die 24er Muffinform. Ich würde Euch die Form gerne zeigen, habe aber leider vergessen ein Foto davon zu machen. Jetzt steht sie wieder sauber bei meiner Mutter im Schrank... aber es sollte auch ganz einfach in einer normalen Muffinform funktionieren.
Den Teig ausrollen und mit einem Glas, das ungefähr der Größe der Förmchen entspricht, ausstechen. Der Teig sollte noch etwas über den Rand lappen, wenn man ihn in die Form gelegt hat. 
Wichtig ist, dass keine Lücken zwischen Teig und Form entstehen (Luftlöcher etc.)
Den Mürbeteig goldbraun backen und aus dem Ofen nehmen, wenn der Teig trocken und nicht mehr feucht ist.
Den Boden der Küchlein mit Himbeermarmelade bestreichen.
Für die Schokoladensahne die Schokolade und Sahne im Kochtopf schmelzen und erhitzen. Die Masse darf nicht kochen. Schokosahne für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Abschluss die Sahne mit dem Mixer steif schlagen und in die abgekühlten Teigküchlein füllen.

Für die Garnitur der Törtchen die frischen Himbeeren auf der Schokoladensahne drapieren. Die Menge kann je nach Geschmack gewählt werden.

Im Endeffekt ist es ein sehr einfaches und schnelles Rezept. Das ganze ist bestimmt auch sehr lecker mit dunkler Schokoladensahne und anderen Fruchtkomponenten...

Der Mürbeteig ist übrigens echt lecker und gut zu machen. Ich habe daraus letztes Wochenende auch eine Tarte Tatin gemacht.

Jetzt noch ein kleiner Ausblick auf das kommende Wochenende:
Wir sind auf einer Taufe eingeladen. Für den nachmittäglichen Empfang werde ich Cupcakes backen und überlege mir gerade neue Kreationen. Wichtig ist: alles in grün und blau zu halten!
Habt Ihr Ideen für grüne und blaue Cupcake Toppings?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen