Samstag, 20. April 2013

Schoko und Quitten Cupcakes

Wie versprochen gibts jetzt die Rezepte zu den leckeren Schokoladen und Quitten Cupcakes! Ich habe das Rezept mal wieder in einer schönen kleinen Zeitschrift oder eher gesagt Rezeptesammlung gefunden. Ich stöbere ja gerne im Zeitschriftenläden nach neuen Back- und Cupcake Zeitschriften und bin wieder fündig geworden.


Wie schon auf dem Titelblatt zu lesen ist: "Leckere und inspririerende Cupcake-Rezepte"
Dieser Aussage kann ich mich vollkommen anschließen. Ich habe in diesem kleinen Heft mehrere inspirierende Dinge gelesen und gesehen.
Beim heutigen Frosting habe ich nämlich was Neues ausprobiert, dass ich vorher so noch nicht gemacht habe. Das Frosting wurde nicht nur aus Butter und Puderzucker gemacht,sondern dem ganzen wurde noch eine Mehlmilchmischung untergerührt. Dadurch wurde es noch geschmeidiger und mein Testesser war von Anhieb sehr begeistert vom "neuen" Topping.
 
Für den Teig der Schokoladen Cupcakes habe ich natürlich mein Standard Rezept verwendet und dem ganzen dann noch 80 g geschmolzene Edelbitter Schokolade (50% Kakao) hinzugefügt. Außerdem noch zwei oder drei EL Backkakao. Eigentlich wollte ich auch noch kleine Schokotropfen in den Teig geben - habe es aber vergessen...leider fiel es mir erst auf als die Dinger schon gebacken waren! Aber auch ohne extra Schokolade im Teig waren sie sehr fluffig und lecker schokoladig. 


Den Teig in die Muffinbackform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 22 Minuten backen.

Den Teig für die Quitten Cupcakes habe ich auch nach dem oben genannten Standard Rezept gemacht und diesmal aber keine Schokolade in den Teig getan sondern eine extra Portion Vanille.
Außerdem habe ich die fertig gebackenen Cupcakes mit selbstgemachter Quittenkonfitüre gefüllt. Dafür habe ich mit dem Apfelkernausstecher eine Vertiefung in den Kuchen gestochen und die Konfitüre mit einem Löffel eingefüllt.


Jetzt kommen wir zum interessanten Teil - das Frosting:
Zutaten:

Also als ersten Schritt verquirlt ihr die Milch mit dem Mehl und stellt es in einem kleinen Topf auf den Herd und erwärmt es bei mittlerer Hitze. Wichtig ist ständig zu rühren, bis die Mischung eindickt. Sol lange rühren und kochen lassen bis die Masse richtig dick ist. Dann vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen.

Als nächstes wird der Zucker mit der Butter mit  dem Handmixer aufgeschlagen. Wenn eine glatte Masse entstanden ist wird die Mehlmischung und die Vanille untergerührt. Das Ganze etwa 5 Minuten zu einer sehr glatten Masse verrühren.

Und zum Schluss kommt die Lebensmittelfarbe noch dazu. Ich musste allerdings nicht nur ein paar Tropfen dazugeben um die blaue Farbe zu erhalten, sondern schon einige viele Tropfen!


Die ganze Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Wirbel auf die Cupcakes spritzen.

Für die Quitten Cupcakes habe ich das Topping auch nach diesem Rezept gemacht. ich habe die Masse dann zweigeteilt und eine Hälfte hellgrün und die andere Hälfte grün eingefärbt. Damit die Marmorierung entsteht habe ich beide Crememassen in den Spritzbeutel gefüllt. Die eine auf die linke Seite und die andere auf die rechte Seite. Und dann in Wirbeln auf die Cupcakes gespritzt.



Zum krönenden Abschluss habe ich noch kleine Babyfüsse aus Fondant ausggestochen und auf die kleinen blauen Küchlein drappiert. Außerdem das Ganze mit etwas Glitzerpulver aus dem Backshop (z.B. tolletorten.com) bestäubt.

So, jetzt wünsche ich Euch ein schönes, sonniges Wochenende! ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen