Montag, 27. Mai 2013

Rhabarber-Event bei Küchenplausch

Keine Kommentare:
Isabell von Küchenplausch hat mein Rhabarbermousse gesehen, war begeistert und hat mich eingeladen an ihrem Rhabarber Event auf Küchenplausch teilzunehmen!
Natürlich habe ich mich gefreut und nehme sehr gerne teil!


Das Event geht noch bis zum 30.06.2013, jeder darf zwei Rezepte mit Rhabarber beisteuern! Vielleicht werde ich auch noch eins abgeben...oder auch mal eins nachmachen. :-) 
Es ist auf jeden Fall eine schöne Sache und es sind schon echt tolle Rezepte eingereicht worden. 
Allen die Rhabarber so gerne mögen wie ich, kann ich die Rezepte echt nur wärmstens empfehlen! :-)

Sonntag, 26. Mai 2013

Oreo-Muffins, SilikoMart und ich

1 Kommentar:
 Ich wollte Euch schon längst erzählen, dass das Paket von SilikoMart aus Italien endlich angekommen ist! Nach langem warten, hat das Päckchen seinen Weg also doch noch zu mir gefunden! :-)
Im Paket waren 6 Muffinförmchen in Herzform, eine Packung Schokoladen Paste und kleine Ausstecher in Tortenform.  


Die Muffinförmchen musste ich natürlich sofort verwenden und habe auf die Schnelle ein paar Muffins gebacken. Auf besonderen Wunsch einer jungen Dame, habe ich Oreo Kekse mit in den Teig getan. Ich hoffe sie haben beim gesundwerden geholfen, Meike! ;-)

Für die Herstellung habe ich meinen immer wieder leckeren Rührtetig zusammengemischt und einfach zerkrümelte Oreo Kekse untergemischt. Das ganze in die Formen gefüllt und ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad gebacken.



Außerdem habe ich meine "über mich" Seite erweitert. Da ich schon mehrmals getaggt wurde und aus Zeitgründen die gestellten Fragen nie richtig beantworten konnte, habe ich dort jetzt einige der Fragen beantwortet!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag! ♥

Donnerstag, 16. Mai 2013

New York Cheesecake mit Basilikumzucker

Keine Kommentare:
Heute gibts von mir das Rezept für den superleckeren New York Cheesecake. Ich habe ihn vor zwei Wochen auch das erste Mal aber sicher nicht das letzte Mal gebacken. Er ist geschmacklich echt ne Wucht und auch von den Zutaten nicht unbedingt leichte Kost. Aber so einen Kuchen isst man ja nicht jeden Tag!
Und ich finde manchmal sollte man sich auch mal was gönnen... :-)

Da Alle, die in den Genuss dieses leckeren Cheesecakes gekommen sind unbedingt das Rezept haben wollten, will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen!
Aber bitte auch schön nachbacken! Ich komme dann zum essen vorbei! ;-)


Als ich auf der Suche nach einem guten Rezept war, bin ich an zwei Stellen fündig geworden. Einmal in einem meiner vielen Backbücher (Süßes & Gebäck, Zabert Sandmann Verlag) und einmal bei Kessy von Pink Sugar. Da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich einfach beide Rezepte kombiniert und leicht abgewandelt. Gott sei Dank ist etwas leckeres dabei heraus gekommen.

Zutaten für eine 26er Springform:

200 g Kekse (ich habe Amarettini und Butterkekse gemischt)
100 g Butter
etwas Meersalz
800 g Doppelrahm Frischkäse
125 g Creme double
150 g Creme frâiche
2 1/2 EL Speisestärke
140 g Zucker
5 Eier
Mark einer Vanilleschote

!/2 Bund Basilikum
70 g Zucker
frische Erdbeeren

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Für den Boden die Kekse im Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zerlassen.
Die Butterund das Salz mit den Keksbröseln mischen und gut vermengen. Die Springform einfetten. Die Keksmasse einfüllen und am Boden festdrücken. Einen kleinen Rand formen und auch festdrücken. Den Boden im vorgeheizten Backofen ca. 8 Minuten backen. Den Boden abkühlen lassen.


Für die Füllung:
Die Eier mit dem Zucker, und dem Vanillemark schaumig rühren. Als nächsten Schritt den Frischkäse, die Creme double und die Creme frâiche untermischen und gut miteinander verrühren. Nicht den Handmixer benutzen sondern einen Schneebesen! Dann die Eier dazugeben und auch wieder alles gut vermengen. Ubd zum Schluss den Zucker hinzufügen. Die Masse schön cremig rühren und dann in die Backform füllen.
Die Baackform mit einem Stück Alufolie abdecken und am Rand befestigen. In die Folie ein paar Löcher stechen. Den kuchen bei 170 Grad ca. 50 Minuten backen. 

Nach dem backen den Kuchen mindestens 3 Stunden kalt stellen. Ich habe ihn über Nacht abkühlen lassen.


Für die Dekoration:
Basilikum und Zucker in einem Mörser zerkleinern bis eine grüne Zuckermasse entsteht.
Erdbeeren waschen und zurechtschneiden. Erst den Kuchen in Stücke schneiden und dann die Erddbeeren und den Basilikumzucker darauf verteilen. 

Und nun geniessen.... yummy! ♥




Freitag, 10. Mai 2013

Black & White Oreo Cupcakes

Kommentare:
Wie schon auf meiner Facebock Seite angekündigt, gibts heute das Rezept für die Black & White Oreo Cupcakes. Diese Köstlichkeit in schwarz weiß ist ein echter Gaumenschmaus! Ich habe sie für meine Freundin gebacken und wollte mal wieder etwas neues testen. Also entschied ich mich für einen Boden aus Oreo Keksen mit einem leckeren Schokoladenkuchen und einem Frischkäse Topping oben drauf.
Wenn mir neue Ideen in den Kopf  kommen, dann entsteht vor meinem inneren Auge schon das "Gesamtkunstwerk" und ich möchte sofort mit der Umsetzung beginnen. Das ist natürlich manchmal etwas schwierig... ;-)
Ich wollte also einen zweifarbigen Schokoladen Cupcake backen. Als Topping habe ich eine Mischung aus Frischkäse und weißer Schokolade gewählt.
Diese Cupcakes sind einfach der Kracher! Ich bin selbst sooo begeistert, ich kanns nicht anders sagen!

Kommen wir jetzt zum Rezept:
Ihr werdet es ahnen, ich habe wie immer meinen Standardteig leicht abgewandelt. Das Grundrezept findet ihr hier. Ich habe dem Teig dann noch 80 g geschmolzene Edelbitterschokolade beigemischt und fertig ist der Schokoladenkuchen.

Für das Topping benötigt ihr folgendes:

125 g geschmolzene weiße Kuvertüre
280 g Frischkäse
kleine Schokoladenherzen

Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen und dann mit dem Frischkäse verrühren. Fertig ist das leckere Topping.

Das Topping kann man mit einer schönen Spritztülle auf den abgekühlten Kuchen spritzen.Und als i-Tüpfelchen habe ich auf jeden Cupcake ein kleines Schokoladenherz gesetzt.



Die ofenfesten Muffinförmchen habe ich übrigens bei meincupcake.de gefunden. Sie sind etwas größer als die üblichen Muffinpapierförmchen und man kann sie ohne Muffinbackform im Ofen backen. Das ist sehr praktisch, besonders wenn man mal mehr als 12 Muffins im Ofen backen möchte (und keinen Umluftbackofen hat!).

 Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und ein schönes Wochenende!

Montag, 6. Mai 2013

Neue Cupcakes und ein Cheesecake

Kommentare:
 Heute zeige ich Euch was ich in letzter Zeit gebacken habe und auf welche Rezepte Ihr euch noch freuen dürft! 
Ich habe die letzten Tage die Sonne genossen anstatt vorm Rechner zu sitzen, darum gabs schon ein paar Tage keine neuen Leckereien mehr...

Und in der Sonne habe ich leckere Mojitos getrunken! Yummy :-)
Aber das ist ja nicht das Thema meines Blogs.
Hier soll sich ja alles ums backen drehen!

Also gut, auf dem Foto seht ihr ein paar meiner Kreationen anlässlich des Geburtstags von meiner Mutter. Es wurde groß gefeiert und dann durften natürlich ein paar süße Leckereien nicht fehlen.


 Von links nach rechts: exotische Mango Cupcakes, New York Cheesecake mit Basilikumzucker, Brownies, Kokos Cupcakes und Pistazien Cupcakes  

 Der Cheesecake ist super gut angekommen und war nach kurzer Zeit vergriffen! ;-)
Der Kuchen ist einer meiner neuen Lieblings Käsekuchen - sooo lecker. Besonderer Clou ist der Basilikumzucker, kannte ich vorher noch nicht und bin echt angetan.


Kommen wir nun zu den Kokos Cupcakes. Ich habe in den Teig Kokosraspeln gemischt und das Topping aus weißer Schokolade, Frischkäse und gerösteten Kokoschips gemacht. 

Und dann gabs noch Pistazien Cupcakes. Die gingen auch weg wie warme Semmeln! ;-)
Nicht nur das Topping wurde mit Pistazie angereichert sondern auch der Teig bekam eine Ladung Pistaziencreme ab. 


und noch eine neue Variante: Mango Cupcakes
Sehr fruchtig und mal ganz anders im Geschmack.

Und dann habe ich mal wieder für meine Freundin gebacken. Sie wünschte sich was schokoladiges und das bekam sie dann auch:

Black & White Oreo Cupcakes
Diese Cupcakes schmecken einfach so himmlisch locker, fluffig und schokoladig, ich war selbst total begeistert. Die werde ich auf jeden Fall noch öfter backen!


Der Oreo Keks im Namen versteckt, im Backwerk ganz unten den Gaumen er neckt, sozusagen! (Zitat von meinem Mann) :-)




So, dieser kleine Einblick hat hoffentlich Euer Interesse auf mehr geweckt! Mehr Details und Hintergrundinformationen, zu den leckeren kleinen Küchlein und dem oberleckeren Käsekuchen gibts in nächster Zeit hier! 
Bis dahin wünsche ich Euch eine gute und erfolgreiche Woche mit hoffentlich noch viel Sonnenschein!♥