Freitag, 10. Mai 2013

Black & White Oreo Cupcakes

Wie schon auf meiner Facebock Seite angekündigt, gibts heute das Rezept für die Black & White Oreo Cupcakes. Diese Köstlichkeit in schwarz weiß ist ein echter Gaumenschmaus! Ich habe sie für meine Freundin gebacken und wollte mal wieder etwas neues testen. Also entschied ich mich für einen Boden aus Oreo Keksen mit einem leckeren Schokoladenkuchen und einem Frischkäse Topping oben drauf.
Wenn mir neue Ideen in den Kopf  kommen, dann entsteht vor meinem inneren Auge schon das "Gesamtkunstwerk" und ich möchte sofort mit der Umsetzung beginnen. Das ist natürlich manchmal etwas schwierig... ;-)
Ich wollte also einen zweifarbigen Schokoladen Cupcake backen. Als Topping habe ich eine Mischung aus Frischkäse und weißer Schokolade gewählt.
Diese Cupcakes sind einfach der Kracher! Ich bin selbst sooo begeistert, ich kanns nicht anders sagen!

Kommen wir jetzt zum Rezept:
Ihr werdet es ahnen, ich habe wie immer meinen Standardteig leicht abgewandelt. Das Grundrezept findet ihr hier. Ich habe dem Teig dann noch 80 g geschmolzene Edelbitterschokolade beigemischt und fertig ist der Schokoladenkuchen.

Für das Topping benötigt ihr folgendes:

125 g geschmolzene weiße Kuvertüre
280 g Frischkäse
kleine Schokoladenherzen

Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen und dann mit dem Frischkäse verrühren. Fertig ist das leckere Topping.

Das Topping kann man mit einer schönen Spritztülle auf den abgekühlten Kuchen spritzen.Und als i-Tüpfelchen habe ich auf jeden Cupcake ein kleines Schokoladenherz gesetzt.



Die ofenfesten Muffinförmchen habe ich übrigens bei meincupcake.de gefunden. Sie sind etwas größer als die üblichen Muffinpapierförmchen und man kann sie ohne Muffinbackform im Ofen backen. Das ist sehr praktisch, besonders wenn man mal mehr als 12 Muffins im Ofen backen möchte (und keinen Umluftbackofen hat!).

 Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Das Rezept für die Schokoladen Muffins findest du unter dem oben genannten Link "hier". Da ich meistens den gleichen Grundteig verwende, verlinke ich das bereits veröffentlichte Rezept nur noch und schreibe kleine Änderungen dann in den neuen Post.
    Viele grüße :-)

    AntwortenLöschen