Freitag, 28. Februar 2014

Ich back's mir: Mein Lieblingskäsekuchen


Ich habe mich total über das Thema der zweiten Runde "ich back's mir" gefreut - denn ich liebe liebe liebe Käsekuchen! Danke Clara! :-)
Endlich ergab sich die Gelegenheit mal wieder meinen Lieblingskäsekuchen zu backen. Komischerweise habe ich ihn auch noch nie hier auf meinem Blog vorgestellt...also wirds höchste Zeit!

 
Das Rezept habe ich vor über 10 Jahren bei Alfredissimo im TV gesehen. Die Dame die damals zu Gast war, hat versucht einen amerikanischen Käsekuchen, den sie in den USA gegessen hatte, selbst nachzumachen. Sie hat lange nach den richtigen Zutaten gesucht und einiges ausprobiert. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.
Ich war direkt verliebt und habe es sofort nachgebacken. Ich liebe diesen Kuchen so, weil er kein typischer deutscher Käsekuchen ist, und mehr drin ist als nur Quark! Gut, dadurch ist er auch etwas gehaltvoller und mächtiger aber auch einfach nur köstlich!


Zutaten für eine Springform mit 28 cm Durchmesser 

Für den Teig:
250 g Mehl
1 Ei
150 g Butter
Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz

Für die Füllung:
500 g Schichtkäse oder Quark
300 g Ricotta
250 g Mascarpone
5 Eier
300 g Zucker
Saft der unbehandelten Zitrone
1 Vanilleschote
1-2 EL Grand Marnier oder Angel d'or
150 g Griesmehl (Weichweizengrieß)
2 EL Orangenmarmelade oder Aprikosenmarmelade
etwas Butter und Grießmehl für die Springform


Backofen auf 180 Grad vorheizen
Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben, Saft auspressen.
Vanilleschote auskratzen
Springform einfetten und mit Grieß ausstreuen
Aus Mehl, Ei, zimmerwarmer Butter, 1/3 Zitronenschale und einer Prise Salz den Teig kneten. Evtl etwas mehr Mehl nehmen, wenn er zu klebrig ist.
Quark, Mascarpone, Ricotta, Eigelb, Zitronensaft und Schale, Vanillemark, Grießmehl, Zucker und Grand Marnier oder Angel d'or zu einer glatten Masse verrühren.
Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Aus 2/3 des Teiges zwei Platten, so groß wie die Springform, ausrollen. Eine davon in die Form legen, dünn die Marmelade darauf streichen und dann die zweite Platte darüberlegen.
Vom Restteig längliche Streifen ausrollen und die Seiten der Springform damit auskleiden.
Nun die Füllung in die Form geben und gut verteilen.
Den Kuchen für ca. 50 bis 60 Minuten in den Backofen schieben.  


Ich empfehle Euch das Rezept unbedingt mal selbst nachzubacken und diesen Traum von Cheesecake zu genießen!

Ich verabschiede mich jetzt erstmal wieder in den Karneval und melde mich nach Aschermittwoch wieder an dieser Stelle! 
In diesem Sinne: KÖLLE ALAAF ♥

Kommentare:

  1. Wow... wenn ich mir die Zutaten durchlese, platzt mir fast der Knopf von der Hose ;-) Ja, aber SO (!) muss ein Käsekuchen sein. Deine Bilder sind wieder wunderbar-lecker-ansprechend. Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. mmh, dein Käsekuchen sieht großartig aus! Und heidewitzka, mit Mascarpone und co. hat er einiges auf den Hüften, aber wen kümmert's ;) Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende! Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ja, an Inhalt hat er einiges zu bieten! Ein Stück genügt zum glücklich sein - und mehr geht auch nicht! ;-)

      Löschen
  3. Der ist dir wirklich toll gelungen! Perfekt gebacken! Chapeau! Absolutes Hüftgold! Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für das Kompliment, ich bin ganz gerührt! :-)

      Löschen
  4. Hach... wie lecker sieht der denn aus*dahinschmelz*... ich glaub wir machen einfach Rezeptetausch :-)))

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht richtig schön saftig und lecker aus. Davon würde ich jetzt gerne ein Stückchen essen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen ist auch extrem lecker! Leider bleibt Dir nichts anderes übrig als ihn selbst zu backen, um ein Stück davon zu genießen, meiner ist schon lange aufgefuttert! ;-)

      Löschen
  6. Hallo,
    habe Dich und Deinen tollen Kuchen bei"ich backs mir" entdeckt...
    und der sieht aus, wie der Käsekuchen von meiner Omi
    YUMMY
    Hier bleibe ich!
    Liebste Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva-Maria,
      vielen Dank für das tolle Kompliment und ich freue mich sehr darüber dass Du bleibst! :-)
      Grüße Nicola

      Löschen
  7. Sieht ja richtig lecker aus und so perfekt. Ich liebe Käsekuchen und habe auch mein Lieblingsrezept, mit viel Quark, weil ich das total mag :D aber vielleicht probiere ich den auch mal aus, der sieht so super aus.

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen