Dienstag, 4. Februar 2014

neuer Versuch: Zitronen Cake Pops


 Auf ein Neues! Ich habe ja schon mehrmals Cake Pops gemacht, aber ich war irgendwie nie wirklich zufrieden mit dem Ergebnis! Deshalb habe ich vor ein paar Tagen einen neuen Versuch gestartet. 
Bei meinen vorherigen Versuchen hatte ich immer Probleme mit der Deckkraft der Glasur, deshalb habe ich diesmal fertige rosa Kuchenglasur genutzt. Ich bin auf jeden Fall zufriedener, allerdings finde ich die Glasur geschmacklich nicht so toll. Ich werde wohl noch mehr Kuvertüren und Glasuren testen bis ich meinen Favorit gefunden habe...

Auch beim Kuchenteig habe ich auf fertigen Zitronenkuchen zurückgegriffen. Ich hatte so spontan Lust auf Cake Pops, dass ich mir im Supermarkt schnell den Kuchen und alle weiteren Zutaten gekauft habe. Falls es mal schnell gehen soll, ist das ne supereinfache und zeitsparende Sache!

Zutaten für 6 Cake Pops
1 Zitronenkuchen
1 Kuchenglasur - Himbeer
pink und rosa Zuckerstreusel
etwas weiche Butter
etwas Himbeermarmelade
6 stabile Strohhalme



Den Kuchen von der Rinde oder Glasur befreien und in einer Schüssel zerkrümeln. Marmelade und Butter dazugeben und mit den Händen vermengen. Ich kann hier schlecht eine Mengenangabe machen, also bitte nach und nach etwas Butter und Marmelade untermischen und verkneten. Der Teig soll nicht trocken aber auch nicht zu klebrig sein. Mit den Händen Kugeln formen, auf einen mit Alufolie ausgelegten teller legen und etwa 15 Minuten kaltstellen.
Die Glasur im Wasserbad auflösen, die Strohalme je nach Wunsch kürzen. Die Kugeln aus dem Kühlschrank holen.
Die Strohhalme etwa 0,5 cm tief in die Glasur tunken und je eine Kugel aufspießen. Die Cake Pops wieder für 3 Minuten in den Kühlschrank legen.
Als nächstes darf dann jeder Kuchen am Stiel nochmal komplett in die Glasur eintauchen. Die überschüssige Glasur gut abtropfen lassen.
Bevor die Glausur getrocknet ist, kann nun noch mit bunten Zuckerstreuseln nach Herzenslust dekoriert werden.
Zum trocknen der Cake Pops habe ich mir eine Halterung aus Trockensteckmasse gebaut. Es gibt auch noch die Möglichkeit ein Glas mit Dekosand, Salz oder ähnlichem zu füllen. Da können die Cake Pops aufrecht  reingestellt werden ohne umzufallen. So können sie problemlos trocknen.


Falls Ihr Tipps für mich habt, wie die Cake Pops am besten gelingen können, freue ich mich über Eure Kommentare!  ♥♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen