Donnerstag, 22. Mai 2014

Rhabarberkuchen mit Baiser (80 - 80 - 160)

Rhabarberkuchem mit Baiser Himbeerprinzesschen Foodblog

Rhabarberzeit! Ich freue mich jedes Jahr wenn ich die ersten Rhabarberstangen auf dem Markt oder im Supermarkt entdecke. Dieses Jahr habe ich ein neues Rezept ausprobiert. Sozusagen ein Familienrezept! Und das kam so:


Ich war gerade mitten in einem Backmarathon und hatte schon einen Kuchen und Kekse gebacken. Am Ende hatte ich noch Baisermasse übrig und überlegte was ich damit jetzt noch anstellen soll. Da fiel mein Blick auf die Rhabarberstangen die noch ganz unschuldig auf ihren Einsatz warteten. Also dachte ich: Jetzt noch schnell einen Rhabarberkuchen backen, aber ein schnelles und einfaches Rezept bitte. Rhabarber und Baiser ist ja immer eine gute Kombination.
Und wie der Zufall es wollte klingelte es just in dem Moment an meiner Tür. Davor stand meine Schwiegermutter und als ich ihr von meinem Backvorhaben erzählte wusste sie sofort Rat.
"Mach doch den schnellen Rührteig von Oma." Den kannte ich bis dato noch nicht.
"Dann kannst Du den Rhabarber auf den Teig geben und oben drauf den Rest vom Baiser. Fertig."

Gesagt getan. ich rührte sofort drauf los und vom Ergebnis war ich am Ende echt begeistert. Das Rezept kann man sich auch ganz einfach merken.
Die Maße des Teigs: 80 - 80 - 160 oder 75 - 75 - 150 oder 90 - 90 -180 je nach Größe des Kuchenbodens.

Ich habe für eine 28er Springform 80 - 80 -160 beherzigt. ♥

Rhabarberkuchen mit Baiser

Für den Teig
80 g Zucker
80 g Butter
160 Mehl
1 Vanillezucker
2 kleine Eier
etwas Salz
2 EL Milch
1 gestrichener TL Backpulver

Für den Belag
3 Stangen Rhabarber
2 Eiweiß
75 g Puderzucker
etwas Salz
Ich hatte für den Kuchen noch Baiser übrig, deshalb ist der Kuchen auf meinen Bildern nicht komplett bedeckt und es ist auch nicht so dick aufgetragen - also nicht irritieren lassen. Ansonsten einfach die Menge des Eiklars und des Puderzuckers verdoppeln.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter cremig aufschlagen und dann nacheinander die Eier dazugeben. Alles gut vermengen. Backpulver und Mehl miteinander mischen und unter die Teigmasse geben. Das Ganze mit 2 EL Milch verrühren. Heraus kommt ein leicht klebriger Rührteig, der dann gleichmäßig in eine gefettete Backform gestrichen wird.
Rhabarber waschen und leicht schälen, falls euch die Fasern nicht stören, kann man ihn auch ungeschhält verwenden. Ich persönlich mag es nicht gerne so faserich, deshalb schäle ich die Stangen immer größtenteils.
Den Rhabarber in fingerdicke Stücke schneiden und auf den Teig geben. Leicht andrücken.
Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 30 Minuten backen.

Für den Baiser das Eiklar mit etwas Salz aufschlagen. Sobald es weiß wird, den Puderzucker reinrieseln lassen. Solange aufschlagen bis eine glänzende zähfließende Masse entsteht.

Auf den gebackenen Kuchen die Baisermasse geben und für etwa 3 Minuten bei 200 Grad in den Backofen schieben. Am besten dabei bleiben und darauf achten, dass das Baiser nicht zu dunkel wird.

Rhabarberkuchem mit Baiser Himbeerprinzesschen Foodblog

Ich kann den schnellen Rührteig nur empfehlen! Er schmeckt nicht nur mit Rhabarber gut sondern auch mit Apfel, Birne, allen Beeren und ist universell einsetzbar.
Ich werde jetzt öfter mal auf dieses einfache Rezept zurückgreifen, ganz bestimmt.
Also unbedingt mal ausprobieren. falls ihr mal Obst übrig habt, welches aufgebraucht werden muss - macht den schnellen Rührteig, Früchte drauf, Schlagsahne dazu - Fertig!
Und weil dies so ein schnelles Rezept ist und ich keine Zeit mehr für schöne Fotos hatte, gibts heute auch nur diese Schnappschüsse vom Kuchen. Lasst euch von der Optik nicht irritieren - geschmacklich  ist er einfach wunderbar!:-)

Rhabarberkuchem mit Baiser Himbeerprinzesschen Foodblog

Ich wünsche euch noch einen schönen sonnigen Tag und viel Spaß beim nachbacken! ♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen