Mittwoch, 4. Juni 2014

Rhabarber-Aprikosen-Streuselkuchen

Streuselkuchen Rhabarber Aprikosen Foodblog Sommer

Ich habe das erste Mal Streuselkuchen gemacht und kann gar nicht verstehen warum ich vorher noch nie Streuselkuchen gebacken habe, denn es ist ja so simpel und absolut lecker!

In meinem Küchenschrank hatten sich in der hintersten Ecke seit geraumer Zeit Aprikosen versteckt und denen wollte ich nun an den Kragen und sie im Streuselkuchen verarbeiten.


Ich habe also im Internet nach einem Rezept für Streuselkuchen mit Aprikosen gesucht und bin relativ schnell fündig geworden. Warum ich mich für das Rezept entschieden habe ist auch relativ einfach zu erklären, die Kombination aus Rhabarber und Aprikosen fand ich spannend. Und wie der Zufall wollte, hatte ich auch noch einen Restbestand an Rhabarberstangen im Haus.
Also konnte es direkt losgehen.

Rhabarber-Aprikosen-Streuselkuchen
(für eine 28er Springform)

300 g Rhabarber
8 Aprikosenhälften (aus der Dose)
200 g Butter
375 g Mehl
200g Zucker
1 TL Backpulver
1 Ei
1 Prise Salz
2 EL brauner Zucker

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Rhabarberstangen waschen, grob schälen und in fingerdicke Stücke schneiden. Die Aprikosenhälften halbieren.
Die Butter langsam schmelzen, bei schwacher Hitze.
Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen und danach das Ei dazugeben. Die geschmolzene Butter mit dem Handmixer unterkneten. Den Teig mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
Eine Springform einfetten und 2/3 des Teigs als Boden verwenden und mit den Händen in der Form festdrücken.
Auf dem Boden die Rhabarber und Aprikosen verteilen und die restlichen Streusel obendrauf streuen.  Über die Streusel den braunen Zucker geben für 35 Minuten bei 200 Grad in den Ofen schieben. Nach dem auskühlen kann er sofort verputzt werden! Guten Appetit!

Der Kuchen ist so saftig und knusprig zugleich, den kann man auch ohne Sahne prima essen.
Das Rezept habe ich übrigens hier gefunden - ein echt toller Foodblog!

Streuselkuchen Rhabarber Aprikosen Foodblog Sommer

So, ich geh jetzt in die Küche und schaue was ich noch so im Küchenschrank finde und was ich als nächstes verbacken kann!

Genießt die Sonne und viel Spaß beim nachbacken! ♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen