Dienstag, 9. September 2014

{alles Käse} Zupfkuchen mit Kirschen

Zupfkuchen Kirschen Himbeerprinzesschen Käsekuchen Foodblog

Am Samstagabend kam ich nach Hause von einem dreitägigen Seminar. Ich hatte den Kopf voll mit neuem Wissen das ich irgendwie erstmal sortieren und verarbeiten musste. Mein erster Impuls führte mich ins Wohnzimmer in Richtung Sofa. Ich wollte nichts mehr hören und einfach abschalten. Aber so richtig abschalten konnte ich nicht, denn ich wollte am Sonntag unbedingt mal wieder backen. Das einzige Problem war, ich wusste immer noch nicht was.


Also schaute ich auf anderen Blogs um mich inspirieren zu lassen. Es sollte kein aufwendiges Rezept sein und ich wollte auch nicht mehr groß einkaufen müssen.Bei Kessy von Pink Sugar, wo ich immer gern mal vorbeischaue, wurde ich fündig. Der Zupfkuchen mit Kirschen lachte mich an und ich schaute auf die Zutatenliste und der Kuchen war prädestiniert für mein Vorhaben, nicht den gesamten Sonntag in der Küche zu verbingen. :-)

Es gibt heute ein neues Werk zu meiner Reihe "alles Käse": Zupfkuchen mit Kirschen. Wer regelmäßig meinen Blog liest, weiß, ich liebe Käsekuchen in allen Formen und Farben und habe vor kurzem diese neue unregelmäßige Reihe ins Leben gerufen.
Nun wird meine virtuelle Käsekuchensammlung um ein Rezept erweitert.

Zupfkuchen Kirschen Himbeerprinzesschen Käsekuchen Foodblog

Zupfkuchen mit Kirschen
für eine 26er Springform


Teig:
180 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Ei
1 Pck. Vanille Zucker
1 Prise Salz
250 g Mehl
1,5 EL Backpulver
40 g Backkakao

Füllung:
500 g Speisequark
2 Handvoll Kirschen ( ich habe Schattenmorellen aus dem Glas genommen und die Menge nach Augenmaß abgemessen)
100 g weiche Butter
140 g Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanille Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1/2 Zitrone (ich habe die Zitrone weggelassen)

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden der  Backform mit Butter einstreichen und das Backpapier daraufdrücken. So wird der Kuchen von unten noch saftiger.
2. Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Dann das Ei unterrühren.
3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao in einer separaten Schüssel mischen.
4 Die trockenen Zutaten mit den feuchten Zutaten mischen und zu einem glatten relativ festen Teig verarbeiten.
5. 3/4 des Teigs zu einem Boden und leichten Rand in die Form drücken. Der restliche Teig wird später für die Streusel verwendet.
6. Für die Füllung den Quark mit der weichen Butter, dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern zu einer cremigen Masse verrühren. Wers zitronig mag, kann die Creme mit Ziitronensaft abschmecken.
7. Das Puddingpulver unterrühren und darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
8. Die Kirschen (Menge nach Geschmack) abtropfen lassen und unter die Creme mischen.
9. Die Füllung auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen und glattstreichen.
10. Den restlichen Teig in kleine Stücke reißen und auf die Füllung legen.
11. Den Kuchen für 1 Stunde in den Ofen geben. Wer sich nicht sicher ist, ob er durchgebacken ist, macht den Stäbchentest.
12. Nach dem auskühlen kann man noch Puderzucker über den Zupfkuchen streuen.

Zupfkuchen Kirschen Himbeerprinzesschen Käsekuchen Foodblog

Ein einfach gemachter, köstlicher Kuchen, den ich Sonntagnachmittag gebacken habe und der sich gut frisch hält, denn heute schmeckt er fast noch besser.
Man kann ihn also gut auch zwei Tage später noch essen und er schmeckt immer noch saftig und ist nicht trocken.
Ich könnte mir den Kuchen auch gut mit anderen Früchten vorstellen. Zum Beispiel mit Aprikosen oder Blaubeeren.

Zupfkuchen Kirschen Himbeerprinzesschen Käsekuchen Foodblog

Kommentare:

  1. Ich finde Zupfkuchen auch richtig lecker. Backe ich auch gerne. Und Käsekuchen erst recht :D
    Dein Zupfkuchen sieht wirklich super aus und auf sowas hätte ich jetzt auch Lust :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  2. Boaaa...sieht das lecker aus :3 ich könnte den ganzen tag Käsekuchen essen :D

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht lecker aus, aber Kirschen sind nich meins...

    AntwortenLöschen