Freitag, 19. September 2014

französische Madeleines


Als ich letzte Woche im Maasmechelen Village war und wir nach dem Pizza Workshop noch Zeit zum shoppen hatten, führte mein erster Gang mich natürlich in einen Koch- und Backutensilien Geschäft (Wer hätte das gedacht!?). Die Auswahl an Backformen, Kochtöpfen, Bratpfannen und ganz unerlässlich wichtigen Küchenmaschinen (wer braucht die nicht heutzutage?!) war groß. Ich steuerte direkt auf das Backzubehör zu und verharrte einige Zeit vor der Vielfalt.


Ich besitze ja echt schon einiges an Backzubehör aber es gibt immer irgendetwas was ich noch nicht in meinem Küchenschrank habe. ;-)
Am Ende entschied ich mich für eine Madeleines Backform aus Silikon. Diese kleine feine franzözische Köstlichkeit hatte ich schon längere Zeit auf meiner "to bake"-Liste allerdings fehlte mir die passende Form.

Madeleines wecken in mir Erinnerungen an Frankreichurlaube. Früher sind meine Familie und ich in den Sommerferien oft in Frankreich gewesen und ich verbinde damit meine schönsten und prägensten Urlaubserinnernugen als Kind.
Wir sind zum Beispiel mit dem Hausboot von Narbonne über den Canal de Robine zum Canal du Midi im Süden Frankreichs geschippert. Auf dem Weg haben wir tolle kleine franzözische Dörfer kennengelernt, wurden auf die einheimischen Dorffeste eingeladen, durften zur Mittagszeit in einer der vielen Schleusen eine Badepause einlegen und hatten dort viel Spaß mit dem éclusier.


Mit den Madeleines habe ich mir ein bisschen Frankreichfeeling und Urlaubsstimmung nach Hause geholt. Wunderbar...


Franzözische Madeleines 
(Rezept von Zucker Zimt und Liebe)
für 24 Stück

4 Eier
170 g Zucker
170 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Messerspitze Zimt
1 Miniprise Salz
180 g Butter + etwas Butter zum Form einfetten

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Backform großzügig mit Butter einfetten.
2. Die Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen.
3.Eier mit Zucker etwa 5 Minuten cremig aufschlagen.
4.Mehl, Backpulver, Salz und Zimt mischen und dann in eine Schüssel sieben. Nach und nach, unter rühren (mit dem Handmixer) zur Eiermasse geben.
5. Die flüssige Butter unter die Masse geben und zu einem glatten Teig verrühren.
6. Den Teig in die Madeleines-Form füllen und etwa 8-11 Minuten backen (Backzeit variiert je nach Backformgröße). Wenn sich der Rand leicht braun färbt, sind die Madeleines fertig.
7. Madeleines aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Sooo lecker und perfekt zu einem Cafe latte oder einfach nur so...


Leider sind alle Madeleines schon aufgefuttert, ansonsten würde ich mich jetzt in den Garten in die Sonne setzen und ein bisschen dem süßen Leben frönen.

Morgen früh gehts für mich nach München...was macht ihr schönes am Wochenende?

1 Kommentar:

  1. das sind ja schöne Kindheitserinnerungen. Ich finde Frankreich ist in ein tolles Land zum Urlaub machen.
    einen schönen Sonntag
    Ursi

    AntwortenLöschen