Mittwoch, 22. Oktober 2014

Herbstlicher Guglhupf mit Äpfeln

Guglhupf mit Äpfeln Herbst Tortenplatte Rinse Appelstroop Laubblätter

Letzte Woche waren Freundinnen zu Besuch und ich habe für sie gebacken. Was gibt es schöneres als bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee und einem leckeren Stück Kuchen mit Freundinnen zu tratschen und quatschen?!
Ich habe den Tisch herbstlich geschmückt und einen saisonal passenden Apfelkuchen gebacken. Außerdem gab es noch kleine Apfel Tartelettes - ihr merkt alles stand im Zeichen des Apfels.

Bevor mein Besuch kam sammelte ich im Garten noch ein paar Kastanien und Blätter und vor der Haustür lagen ganz viele Haselnüsse, die sich auch hervorragend für meine Dekoration eigneten.
Seit ein paar Tagen ist es offensichtlich herbstlicher geworden und letzte Nacht wütete bei uns ein ordentlicher Sturm...ich mag den Herbst ja, aber irgendwie muss ich mich erst noch an die sinkenden Temperaturen gewöhnen und möchte mich so ungern von meiner Sommerjacke trennen!

Herbst Blätter Haselnüsse Kastanien

Guglhupf mit Äpfeln

150 g weiche Butter
150 g Zucker
200 g Mehl
2 gehäufte Teelöffel Backpulver
2 Eier
150 ml Milch
3 EL Apfel-Rübenkraut (rinse appelstroop aus den Niederlanden)
1 Prise Salz
2 Äpfel

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln.
3. Butter und Zucker cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach dazugeben.
4. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen. Im Wechsel mit der Milch unter die Eiermasse geben. Das Ganze zu einer homogenen Masse verrühren.
5. Das Apfel-Rübenkraut unterrühren und die Äpfel in die Teigmasse geben.
6. Die Backform einfetten und den Teig einfüllen.
7. Den Kuchen für etwa 50 Minuten in den Backofen geben. Bitte mit dem Holzstäbchen testen ob er durchgebacken ist. Eventuell die Backzeit etwas verlängern.
8. Das Apfel-Rübenkraut in einem Kochtopf erhitzen und als Guss über den abgekühlten Guglhupf geben.

Wenn ihr kein Apfel-Rübenkraut bekommt, dann probiert es doch mal mit "normalem" Rübenkraut. Das schmeckt bestimmt auch gut...wenn man Rübenkraut mag. :-)

Der Kuchen hält sich übrigens ein-zwei Tage frisch.

Haselnüsse Kastanien Guglhupf Äpfel

Ich mag den Herbst echt gerne, mit seinen leuchtenden Farben, dem schönen Laub, der Herbstsonne...und endlich können meine schönen Stiefel mal wieder ausgeführt  werden...aber wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue zeigt sich der Herbst von seiner nicht so schönen Seite...es regnet und die Tropfen schlagen an die Fensterscheibe. Der Himmel ist grau und es ist plötzlich echt kalt geworden...

...Zeit für ein Kaminfeuer und eine heiße Tasse Tee...
...Zeit meine unzähligen Schals wieder hervorzuholen...
...Zeit mal wieder Bratäpfel zu machen...
...Zeit für die kuschelige Felldecke auf dem Sofa...
...Zeit für ein gutes Buch und heiße Schokolade...

So lässt sich auch Regen gut ertragen!


Was macht ihr gerne im Herbst? Habt ihr noch ein paar Ideen um sich graue Herbsttage so angenehm wie möglich zu machen?
Habt einen schönen Tag! ♥♥

Blätter Herbst Kastanie Haselnüsse Tortenplatte Guglhupf Apfel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen