Mittwoch, 5. November 2014

eat&style in Köln und geiler Wein


Ende Oktober war ich auf der eat&style hier in Köln. Ich war das erste Mal dort und wusste vorher nicht was mich erwarten wird. Die eat&style ist mehr ein Food Festival als eine einfache Messe. Was mir allerdings sofort auffiel war, dass das Thema Backen definitiv zu kurz gekommen ist und es leider nur ein paar Stände mit süßen Leckereien gab.
Da ich aber ein Genussmensch bin, stürzte ich mich einfach ins kulinarische Vergnügen und ließ mich von den vielen Köstlichkeiten verführen.
Kommt mit mir ins Wein und Käseland...


Es gab aber auch einen Stand der mein Bäckerherz höher schlagen ließ.  Die Tortenständer und Etageren von Home of Cake sind einfach großartig! Und soll ich euch was sagen? Der Inhaber steckt so viel Herzblut in sein kleines, sehr feines Geschäft, das merkt man direkt wenn man mit  ihm ins Gespräch kommt. Demnächst eröffnet Home of Cake seinen ersten Pop-up Shop mitten in Bremen. Wer also noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist, kann auch direkt vor Ort vorbeischauen.

Home of Cake Cake Stands Etageren Jansen Co

Ich kann euch schon jetzt sagen, die Messe war eine feuchtfröhliche Angelegenheit und ich habe viele delikate Dinge probiert. Im Rückblick würde ich sagen der Fokus lag unbewusst auf Alkohol und Käse...
Zum geilen Wein kommen wir gleich auch noch! :-)

Es waren auch einige regionale Unternehmen auf der eat&style wie zum Beispiel Hennes Finest, die Pfeffer Boutique im belgischen Viertel in Köln. Der Pfeffer löst eine echte Geschmacksexplosion im Mund aus!

Hennes Finest Köln Pfeffer Kampot

Dann schauten wir noch bei Monkey 47 vorbei und ließen uns ein Schlückchen Slow Gin kredenzen. Von dieser Sorte werden nur etwa 8000 Flaschen jährlich produziert. Eine sehr feine Sache...

Monkey 47 Slow Gin

Und dann kam auch schon der Käse ins Spiel...

Old Amsterdam alter Holländer

Nach den ersten Käsehäppchen machten wir Halt bei der Brennerei Ehringhausen aus dem Münsterland.

Brennerei Ehringhausen Eier Creme Likör Korn

Sie haben sich der Kornbrennerei verschrieben und bieten unterschiedlichste, ökologisch destillierte Produkte an. Der Korn wird auch nicht aus Weizen sondern aus Dinkel gemacht.


 Außerdem gibts auch feinsten Eier Creme Likör...so lecker. Sind die Flaschen nicht schön?!

Brennerei Ehringhausen Eier Creme Likör

Und danach war wieder eine kleine Käse-Pause angesagt. Diesmal waren wir im Käsehimmel und testeten uns durch Pestokäse, Chillikäse und Parmesan.


Wir machten auch noch Halt am Wodka Stand, bekamen Prosecco angeboten, tranken ein Gläschen Schlehenlikör und zum guten Abschluss des Tages landeten wir beim Weingut Geil.
Und der Name war auf jeden Fall Programm. Mein persönliches Highlight des ganzen Messetages!

Geil Wein Grauer Burgunder Helmut Geil

Wir durften uns durch das gesamte Weißwein Sortiment probieren und bekamen zu jedem Wein Details zu Anbau und Rebsorte erzählt. Man merkt sofort, dass die Familie Geil mit dem Herzen dabei ist. Diese Weinprobe war wirklich grandios und sehr lustig und zugleich informativ.Wie man auf dem Bild erkennen kann haben wir jeden probierten Wein markiert und Notizen gemacht...
Ich kann euch das Weingut Geil aus Rheinhessen nur wärmstens empfehlen. Es gibt auch einen Online Shop.


Nach dem vielen Wein suchten wir uns einen weiteren Käsestand. Wir landeten mitten in der Toskana und ein kleiner alter Italiener verkaufte mir nach den ersten Häppchen ein viel zu großes Stück vom leckeren Hartkäse. Da ich aber nicht mehr ganz nüchtern war kaufte ich es ihm ohne großen Widerstand ab und freute mich auf dem Heimweg über meine prall mit Käse gefüllte Tasche...


Und zu guter Letzt machten wir noch einen Abstecher zu Onkel Bier und genehmigten uns für den Nachhauseweg eine Rhabarber Weisse.

Ein durch und durch gelungener Messetag mit vielen schönen Begegnungen und wunderbaren Erlebnissen!

Kennt ihr die eat&style Messe und wie gefällt sie euch? 
Seid ihr Bier-oder Weinliebhaber? Ich kann mich da ja schwer entscheiden... ;-)

Habt noch einen schönen Tag! ♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen