Samstag, 1. November 2014

Liebes Bisschen:Honig Lavendel Trüffel


Heute gibts ein weiteres Rezept aus meiner neuen Backbibel "Liebes Bisschen" und außerdem muss ich euch erzählen was mir vorgestern passiert ist und warum ich mich daraufhin den halben Tag vor Lachen nicht mehr einkriegen konnte...



Ich wollte meinem Mann dieses Jahr zum Geburtstag Karten für Hagen Rether schenken.
Eintrittskarten für eine Abendveranstaltung mit diesem Kabarettisten zu bekommen gestaltet sich äußerst schwierig, wenn man wie ich ganz spontan auf die Idee kommt und natürlich einen
Tourtermin in naher Zukunft bevorzugt.
Also war ich total aus dem Häuschen als ich es schaffte zwei Karten für den 30.10. zu ergattern.
Ich freute mich wie Bolle und mein Mann mit mir, als er die Karten in den Händen hielt.

Der 30.10. rückte immer näher und um sicher zu gehen, wann es Abends losgeht, schaute ich morgens nochmal auf die Karten.
Was mir dann durch den Kopf ging war:

"Warum ist der 30.10. ein Freitag? Das kann doch gar nicht sein"

Ihr ahnt es vielleicht....auf dem Ticket stand: "Freitag 30.10.15"

Aaaaaahhhhhhhhhh, das darf nicht wahr sein!!!

Nach dem ersten Schock musste ich erstmal nur noch lachen.
Langsam dämmerte es mir auch warum ich für den Termin so einfach noch gute Plätze ergattert hatte - er ist erst in einem Jahr!!

Auf den Schock erstmal einen Honig Lavendel Trüffel...


Honig Lavendel Trüffel

Trüffelmasse:
1 Vanilleschote
225 g Sahne
2-3 EL getrockente Lavendelblüten (Original sind es 4 EL, aber ich mags eher dezenter)
450 g gehackte Zartbitterkuvertüre (70% Kakao)
180 g flüssiger Lavendelhonig
115 g weiche Butter
1/4 TL Salz

Dekoration:
Kakaopulver

1. Die Backform mit Backpapier auslegen. Die Vanilleschote an der langen Seite aufschneiden und mit einem Messer das Mark rauskratzen.

2. Die Sahne mit Lavendelblüten, Vanilleschote und Vanillemark in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen. Danach vom Herd nehmen und mindestens 10 Minuten stehen lassen, damit es durchziehen kann.

3. Nun die Sahne durch ein Sieb gießen um Lavendelblüten und Vanilleschote aufzufangen. Danach die gehackte Juvertüre in eine Schüssel geben.

4. Die Sahne mit dem Honig in einem Topf kurz aufkochen und direkt heiß über die Kuvertüre geben. Kurz warten.

5. In der Wartezeit die Butter in kleine Stückchen schneiden und zu der Kuvertüre-Sahne-Mischung geben. Salz dazu und dann mit dem Schneebesen glatt rühren.

6. Die glattgerührte Masse in die Backform füllen und für mindestens 3 Std. kühl stellen.

7. Nach der Kühlzeit, die Trüffelmasse mithilfe des Backpapiers aus der Form heben und mit Kakaopulver bestäuben.

8. Die Masse mit einem Messer in etwa 2 x 2 cm große Quadrate schneiden. Am besten das Messer immer wieder in heißes Wasser tunken um ein gutes Schneideergebnis zu bekommen.

Die fertigen Trüffel halten sich luftdicht verpackt etwa 2 Wochen im Kühlschrank.


Um nochmal auf die Karten zurückzukommen, wir überlegen gerade ob wir wirklich noch ein Jahr warten oder sie wieder zurückgeben sollen....wenn das überhaupt möglich ist.
 Ich kann mir ehrlich gesagt immer noch nicht erklären, wie ich dieses kleine Detail übersehen konnte!
Ist euch auch schon mal etwas in der Art passiert, und was habt ihr dann gemacht?

Ich werde jetzt mal recherchieren ob ich die Karten zurückgeben kann oder umtauschen kann... ;-)

Habt noch einen schönen Feiertag! ♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen