Mittwoch, 7. Oktober 2015

Alles Käse: Kürbis-Feta-Tarte

Kürbis Feta rote Zwiebel Tarte Holzbrett Food Blog Herbst

Der Herbst ist da und ich freue mich riesig, weil ich endlich wieder in Hülle und Fülle Kürbis verabeiten kann. Ab Obkotber gibt es bei uns Kürbissuppe, Ofenkürbis, Kürbis-Lasagne und gebacken wird auch mit Kürbis. HIER und HIER habe ich schon mal tolle Rezepte verbloggt.
Ich mag Kürbis einfach total gerne und teste immer wieder neue Kombinationen und Rezepte mit diesem vielseitigen Gewächs.


Im Umkreis von Köln gibt es einige Höfe die Kürbisse direkt vom Feld verkaufen und ich werde wohl die Tage mal zu einer Tour zu meinem Kürbis-Bauern des Vertrauens aufbrechen um mir die volle Dröhnung an Kürbis-Vielfalt zu geben! Es gibt so viele wunderbare Faben und Formen, die bekommt man im normalen Supermarkt gar nicht. Ich möchte zum Beispiel schon lange unbedingt den Spaghetti-Kürbis testen, habe ihn aber bis jetzt noch nicht im Handel gefunden. Mal schauen vielleicht habe ich demnächst ja Glück.
Von meinem letzten Besuch hatte ich einen "Sweet Mama" Kürbis mitgebracht. Ich fand den Namen so süß und wollte einfach mal etwas Neues ausprobieren. Er sollte leicht nach Maronen schmecken und sich super für Kürbis- Fritten eignen. Der Kürbis hat mich aber leider sehr enttäuscht, denn geschmacklich war er sehr fad und wässrig.

Also habe ich erstmal wieder auf Altbewährtes zurückgegriffen und mit Hokkaido etwas leckeres gezaubert.

Heute habe ich eine Tarte mit Hokkaido, roten Zwiebeln und Feta für euch.
Wenn es mal schnell gehen soll, weil ihr keine Zeit habt stundenlang in der Küche zu stehen, ist dieses Gericht goldrichtig.  Es sind nur ein paar Handgriffe nötig und die Hauptarbeit leistet der Backofen. :-)

 Kürbis Feta rote Zwiebel Tarte Holzbrett Food Blog Herbst

 

Kürbis-Feta-Tarte


1 fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
1/2 Hokkaido Kürbis
2 EL Schmand
100 g Feta Käse
1 rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
etwas Orangensaft
Cajun Gewürz 

1. Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne 5 Minuten andünsten. Mit Cajun und Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schuß Orangensaft ablöschen.

2. Die Zwiebel in Steifen schneiden. Den Schafskäse in Würfel schneiden oder leicht zerbröseln. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

3. Den Blätterteig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen. An der schmalen Teigseite etwa 1,5 cm Teig abschneiden. Den Rand mit Wasser befeuchten und die Teigstreifen wieder darauflegen. so entsteht an zwei Seiten ein erhöhter Teigrand.

4. Den Schmand mit einem Löffel auf den Teig streichen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Zwiebelringe und den Kürbis auf den Teig geben und dann den Feta darauf verteilen. Dann geht die Tarte für etwa 25 Minuten in den Ofen, bis die Ränder leicht gebräunt und der Feta leicht geschmolzen ist.


Mich musste diese super Tarte nicht mehr überzeugen, denn ich liebe Kürbis und mag Feta und rote Zwiebeln total gerne. Es ist ein einfaches aber sehr leckeres Rezept und eignet sich auch super für Gäste. Nachmachen also absolut empfohlen!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche! ♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen